METAV 2012 - Halle 13, Stand B112

ERP-System unterstützt Prozesskette der Metallbearbeitung

(PresseBox) (Gilching, ) Heimspiel für die FAUSER AG: Das ERP/MES/BDE-System JobDISPO enthält nicht nur alle betriebswirtschaftlichen Funktionen für einen mittelständischen Fertigungsbetrieb, sondern stellt mit seiner grafischen Plantafel sowie den Möglichkeiten zur Hinterlegung von Zeichnungen, Aufspannblättern und NC- Programmen wertvolle Unterstützung für alle Prozesse der Metallbearbeitung bereit. Das Unternehmen mit Niederlassung in Erkrath bei Düsseldorf präsentiert JobDISPO auf der METAV in Halle 13, Stand B112.

Die ERP-Lösung JobDISPO wurde konsequent nach den Anforderungen mittelständischer Metallbearbeiter entwickelt und zur METAV um neu programmierte Versionen der Module MES und BDE ergänzt. Damit erhalten Fertigungsbetriebe wichtige Instrumente, die sie zur Erreichung schlankerer Prozesse, höherer Produktivität und mehr Transparenz in der Fertigung benötigen. Dabei entlastet das System wirkungsvoll von Verwaltungsaufwand und Papierabhängigkeit, überzeugt Mitarbeiter durch seine einfache Benutzerführung bei der Verwaltung von Belegen und Vorgängen, sowie die grafische Darstellung von Prozessen, kaufmännischen Auswertungen und betrieblicher Auslastung. Geschäftsführer gewinnen anhand einfacher Diagramme Überblick über Auftrags- und Zahlungseingang, Materialzukauf, Auslastung und Umsatz. Angebots- wie Einkaufsvorgänge lassen sich aus Mustern erstellen oder von Vorgängern kopieren - dies reduziert die Fehleranfälligkeit und beschleunigt den Verwaltungsablauf. Verschiedene Kalkulationsmöglichkeiten, die Verwendung von Vorläuferaufträgen, Zeitberechnungen und Kapazitätsabschätzungen beschleunigt die Angebotsabgabe und sichert das wirtschaftliche Ergebnis.

Kalkulierte Einzelteile oder mehrstufige, komplexe Fertigungsprojekte lassen sich nahtlos in den Fertigungsprozess einlasten. Im MES-Modul, einer übersichtlich gestalteten Plantafel am Bildschirm, können einzelne Arbeitsgänge nach verschiedenen Planungsstrategien automatisch oder von Hand den Arbeitsplätzen zugewiesen werden. Zur Optimierung von Auslastung, Terminsituation oder Rüstvorgängen lassen sich unterschiedliche Planungsszenarien simulieren, bis die optimale Feinplanung gefunden ist.

Maschinendaten direkt von den CNC-Steuerungen und Eingaben an BDE-Terminals schließen den betrieblichen Informationskreislauf und sorgen dafür, dass stets mit aktuellen, gültigen Daten gearbeitet wird. Auch Auftragszeichnungen, Aufspannblätter, NC-Programme und Qualitätsinformationen werden in JobDISPO hinterlegt und über Verzeichnisse den einzelnen Terminals in der Fertigung zugestellt. Die Bildschirmoberfläche enthält automatisch nur die Informationen und Abfragen, die tatsächlich benötigt werden durch anpassbare Workflows - auch Chipkartenleser oder Messmittel können integriert werden. Kleine und mittelständische Fertigungsbetriebe sind damit bestens gerüstet, ihre flexiblen Fertigungsabläufe in der Mehrmaschinen-Bedienung, der Mehrteile- Bearbeitung oder der Anwendung unterschiedlicher Arbeitszeit-Modelle ohne Produktivitätseinbußen zu dokumentieren. Metallbearbeitende Fertigungsbetriebe erreichen damit eine höhere Qualität bei vollständiger Rückverfolgbarkeit, eine höhere Termintreue durch genauere Planung, höhere Renditen durch exakte Kalkulationen und die Reduktion von Verschwendung im Betrieb.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.