Guter Ausblick vom RWE-Turm

FAMIS gewinnt FM-Ausschreibung um Essener Prestige-Objekt

(PresseBox) (Essen/Saarbrücken, ) Die Entscheidung ist gefallen: Der Energiekonzern RWE arbeitet im so genannten Dienstleistungszentrum Stern - dem RWE-Turm - mit der FAMIS GmbH zusammen. Im Rahmen einer Ausschreibung setzte sich das Saarbrücker Facility-Management- Unternehmen gegen namhafte nationale Wettbewerber durch. Das Aufgabenpaket umfasst ab Januar 2011 das komplette technische Facility Management (FM). Das Gebäude am Opernplatz in Essen gilt innerhalb der FMBranche als Prestige-Objekt. Denn im Dienstleistungszentrum Stern sitzt der RWE-Vorstand. Das Büro- und Geschäftsobjekt ist 127 Meter hoch und verfügt über 36.000 Quadratmeter.

"Wir freuen uns, dass FAMIS inzwischen als ernstzunehmende Alternative zu den Großen der FM-Branche gesehen wird", sagt Rainer Vollmer, Leiter Vertrieb und Marketing FAMIS. "Neben der Wirtschaftlichkeit des Angebots war unsere Flexibilität ausschlaggebend." Das Abbilden neuer Prozesse innerhalb des technischen FM sowie das hohe Qualitätsniveau überzeugten den Auftraggeber. FAMIS baute innerhalb eines Jahres die Niederlassung in Essen, in der Werner Sosnowski verantwortlicher Leiter ist, stark aus. "Wir werden in Essen weitere Mitarbeiter einstellen", ergänzt Vollmer. "Dieser Standort hat für uns strategische Bedeutung. Auch in anderen Regionen Deutschlands wollen wir wachsen."

FAMIS Gesellschaft für Facility Management und Industrieservice mbH

Die FAMIS-Gruppe ist deutschlandweit einer der führenden Anbieter für Integriertes Facility Management und Energiedienstleistungen. Spezialisiert auf branchenspezifische Lösungen für Industrie, Büro/Gewerbe, Kommunen und Gesundheitswesen, bietet die FAMIS ein breites Dienstleistungsspektrum.

Das Unternehmen - mit Hauptsitz in Saarbrücken sowie Niederlassungen in Essen, Frankfurt- Alzenau, Ludwigshafen/Heidelberg und Luxemburg - gilt als Vorreiter für Integriertes Facility Management, welches Kompetenz und Wissen aus den Bereichen Technisches FM, Infrastrukturelles FM, Planerisches FM und Kaufmännisches FM sowie Energiedienstleistungen miteinander vereint. Entscheidender Vorteil dieser Philosophie: Durch den Einsatz eines Ansprechpartners (Objektmanager) für alle Dienstleistungen entstehen Synergien. Kunden gewinnen dadurch wichtige Freiräume für das eigene Kerngeschäft.

Im stark wachsenden Segment der Energiedienstleistungen ist die Gruppe mit einem spezialisierten Tochterunternehmen, der FAMIS Energieservice GmbH, vertreten. Dieses bietet individuelle, intelligente Produkte aus den Bereichen Energie-Contracting und Energie-Consulting, die auch mit FMDienstleistungen kombiniert werden.

Im Jahr 2009 erzielte die FAMIS-Gruppe einen Gesamtumsatz in Höhe von 45 Mio. Euro. Die ausgewogene Gesellschafterstruktur der FAMIS und die Bündelung individueller Kompetenzen von über 1.000 Mitarbeitern sorgen für schnelle, flexible und erfolgreiche Lösungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.