Gesundes Klima im Uniklinikum

FAMIS sorgt für Energie- und Kosteneffizienz in Homburg

(PresseBox) (Homburg an der Saar / Saarbrücken, ) Das Universitätsklinikum des Saarlandes setzt in Energiefragen auf FAMIS Energieservice, Saarbrücken. Seit März 2010 liefert der Energiespezialist so genannte Nutzenergie in Form von Kälte und Raumluft sowie für die Beleuchtung. Zum Auftrag gehört weiterhin das Steigern der Effizienz bei der Wärmeversorgung. "Dem Uniklinikum ist es wichtig, dass die von uns entwickelten Konzepte auf die Bedürfnisse des Auftraggebers zugeschnitten sind und unterjährig überprüft sowie angepasst werden", sagt Rainer Vollmer, Leiter Vertrieb und Marketing der FAMIS GmbH.

Neben den hohen wirtschaftlichen Vorteilen, die durch die Nutzenergielieferung erreicht werden, verfolgen die beiden Partner weitere Ziele: Kosteneinsparungen in der Gebäudebewirtschaftung sowie Reduzierung fossiler Energieressourcen und damit einhergehend von Kohlendioxid-Emissionen (CO2). Ferner sorgt FAMIS Energieservice auch für das Optimieren der Energie-Effizienz im Klinikum. Zudem übernimmt das Unternehmen das Energiemonitoring und das Energiecontrolling.

Dieses Modell der Energielieferung wird im Klinikum Homburg seit Anfang März 2010 umgesetzt.

Über Universitätsklinikum des Saarlandes

Das Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg an der Saar verbindet Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Mit über 1.400 Betten, rund 5.000 Beschäftigten und knapp 300 Millionen Euro Umsatz ist es das medizinische Hochleistungszentrum der Region.

Hohes wissenschaftliches Niveau, anerkannte klinische Leistungsfähigkeit und eine moderne Ausstattung bilden die Grundlage hoher Attraktivität. Der Campus des Klinikums beherbergt die Einrichtungen des Universitätsklinikums des Saarlandes und der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes.
www.uniklinikum-saarland.de

FAMIS Gesellschaft für Facility Management und Industrieservice mbH

Die FAMIS-Gruppe ist deutschlandweit einer der führenden Anbieter für Integriertes Facility Management und Energiedienstleistungen. Spezialisiert auf branchenspezifische Lösungen für Industrie, Büro/Gewerbe, Kommunen und Gesundheitswesen, bietet die FAMIS ein breites Dienstleistungsspektrum.

Das Unternehmen - mit Hauptsitz in Saarbrücken sowie Niederlassungen in Essen, Alzenau, Ludwigshafen/Heidelberg und Luxemburg - gilt als Vorreiter für Integriertes Facility Management, welches Kompetenz und Wissen aus den Bereichen Technisches FM, Infrastrukturelles FM, Planerisches FM und Kaufmännisches FM sowie Energiedienstleistungen miteinander vereint. Entscheidender Vorteil dieser Philosophie: Durch den Einsatz eines Ansprechpartners (Objektmanager) für alle Dienstleistungen entstehen Synergien.

Kunden gewinnen dadurch wichtige Freiräume für das eigene Kerngeschäft.

Im stark wachsenden Segment der Energiedienstleistungen ist die Gruppe mit einem spezialisierten Tochterunternehmen, der FAMIS Energieservice GmbH, vertreten. Dieses bietet individuelle, intelligente Produkte aus den Bereichen Energie-Contracting und Energie- Consulting, die auch mit FM-Dienstleistungen kombiniert werden.

Im Jahr 2009 erzielte die FAMIS-Gruppe einen Gesamtumsatz in Höhe von 45 Mio. Euro. Die ausgewogene Gesellschafterstruktur der FAMIS und die Bündelung individueller Kompetenzen von über 1.000 Mitarbeitern sorgen für schnelle, flexible und erfolgreiche Lösungen.

Über FAMIS Energieservice GmbH

Die FAMIS Energieservice ist ein Tochterunternehmen der FAMIS GmbH und aus der ehemaligen Energie- und Industrieservice Heusweiler GmbH hervorgegangen. Sie liefert ihren Kunden Nutzenergien wie Wärme, Kälte, Nutzlicht und Reststrom und kann in diesem Bereich auf langjährige Erfahrung zurückgreifen. Rund 50 Kunden nutzen bereits die umfangreichen Dienste der FAMIS Energieservice.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.