Erfolgreiches Energiekonzept: FAMIS senkt Energiekosten bei IWS um 10 Prozent

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Im wachsenden Markt für Energiedienstleistungen setzt das Facility-Management-Unternehmen FAMIS, Saarbrücken, Akzente. Der Spezialist für FM und Energie-Dienstleistungen hat die Verbrauchskosten der Industriewerke Saar GmbH (IWS), Freisen, um 10 Prozent gesenkt. Im Rahmen eines Energiekonzeptes für IWS Kesselhaus

überprüfte FAMIS den Verbrauch von Strom, Wärme und Druckluft über ein Jahr hinweg. Auf dieser Grundlage wurden die Einsparziele nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. IWS repariert und modernisiert Rad- und Kettenfahrzeuge, stellt eigene Tankfahrzeuge her und ist für das US-Militär größter Instandsetzer außerhalb der USA. Das Unternehmen arbeitet seit 1997 mit FAMIS zusammen.

Hohe Zufriedenheit - langfristiger Vertrag

"Die langfristige Zusammenarbeit mit FAMIS ist neben der FM- und Energie- Expertise ein Schlüssel des Erfolgs", so Franz-Josef Heinrich, Leiter Materialwirtschaft bei IWS. "Aufgrund der Analyse sind wir in der Lage, die jährlichen Energieausgaben signifikant zu reduzieren." Zu Beginn war FAMIS für die Wärmeversorgung verantwortlich, inzwischen wurde das Heizwerk auf dem Gelände in die Hände des Dienstleisters gelegt, der darüber hinaus weitere Services übernommen hat. Aufgrund der Zufriedenheit wurde der Vertrag nun langfristig verlängert.

Das IWS Kesselhaus muss eine Grundfläche von etwa 26.000 Quadratmetern (entspricht in etwa vier Fußballfeldern) mit Energie versorgen. Der jährliche Wärmebedarf liegt bei elf Millionen Kilowatt-Stunden. Im Energiekonzept von FAMIS wurden der Verbrauch von Wärme, Strom und Druckluft unter FMund Energiemanagment-Aspekten analysiert. "Da wir das Unternehmen sehr gut kennen und über entsprechendes Knowhow verfügen, konnten wir im Rahmen des Konzepts den Energieverbrauch um 10 Prozent reduzieren", so Rainer Vollmer, Leiter Vertrieb und Marketing bei FAMIS.

"Hierbei haben wir sowohl alte und überdimensionierte Anlagen ersetzt als auch bestehende Anlagen optimiert. Ferner sind die regelmäßige Wartung und die bedarfsabhängigen Betriebsweise von Energieverbrauchern überprüft worden." Darüber hinaus wurden auch die Einflussfaktoren Organisation, Mitarbeiter und Kapital in das Konzept einbezogen.

Das IWS-Projekt der FAMIS steht stellvertretend für den wachsenden Markt der Energiedienstleistungen. Um in diesem Segment erfolgreich tätig zu sein, verlangt der Markt nach einem umfangreichen Leistungsspektrum des Dienstleister. FAMIS vereint die Kompetenzen Facility Management sowie Energiemanagement und ist damit in der Lage, sichere und flexible Energie- Contracting-Modelle anzubieten. Die Einbindung in die VSE sorgt für eine stabile Struktur.

Über IWS

Die Industriewerke Saar (IWS) mit Sitz in Freisen beschäftigt 400 Mitarbeiter. Das Unternehmen repariert und modernisiert Rad- und Kettenfahrzeuge, stellt Tankfahrzeuge her und entwickelt Baugruppen für Militärfahrzeuge. Nachdem die Diehl-Gruppe, Nürnberg, in 1979 bereits 50 Prozent der Unternehmensanteile übernahm, wurde sie 1992 alleiniger Gesellschafter. Inzwischen gehört IWS zu Diehl Defence.

FAMIS Gesellschaft für Facility Management und Industrieservice mbH

Die FAMIS-Gruppe ist deutschlandweit einer der führenden Anbieter für Integriertes Facility Management und Energiedienstleistungen. Spezialisiert auf branchenspezifische Lösungen für Industrie, Büro/Gewerbe, Kommunen und Gesundheitswesen, bietet die FAMIS ein breites Dienstleistungsspektrum.

Das Unternehmen - mit Hauptsitz in Saarbrücken sowie Niederlassungen in Essen, Alzenau, Ludwigshafen/ Heidelberg und Luxemburg - gilt als Vorreiter für Integriertes Facility Management, welches Kompetenz und Wissen aus den Bereichen Technisches FM, Infrastrukturelles FM, Planerisches FM und Kaufmännisches FM sowie Energiedienstleistungen miteinander vereint. Entscheidender Vorteil dieser Philosophie: Durch den Einsatz eines Ansprechpartners (Objektmanager) für alle Dienstleistungen entstehen Synergien. Kunden gewinnen dadurch wichtige Freiräume für das eigene Kerngeschäft.

Im stark wachsenden Segment der Energiedienstleistungen ist die Gruppe mit einem spezialisierten Tochterunternehmen, der FAMIS Energieservice GmbH, vertreten. Dieses bietet individuelle, intelligente Produkte aus den Bereichen Energie-Contracting und Energie-Consulting, die auch mit FMDienstleistungen kombiniert werden.

Im Jahr 2009 erzielte die FAMIS-Gruppe einen Gesamtumsatz in Höhe von 45 Mio. Euro. Die ausgewogene Gesellschafterstruktur der FAMIS und die Bündelung individueller Kompetenzen von über 1.000 Mitarbeitern sorgen für schnelle, flexible und erfolgreiche Lösungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.