Institutioneller Investor beteiligt sich an fairvesta- Fonds

(PresseBox) (Tübingen, ) Mit einem nicht unerheblichen Betrag hat sich die "C-QUADRAT Portfolio 1 GmbH & Co. KG" - ein Dachfonds der börsennotierten C-QUADRAT Investment AG, Wien - an der "fairvesta sechste Immobilienbeteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG" der Tübinger fairvesta Unternehmensgruppe beteiligt. C-QUADRAT ist ein europaweit tätiger, unabhängiger Investment Asset Manager. Das Unternehmen wurde 1991 gegründet und ist im Prime Standard der Frankfurter Börse sowie im Prime Market der Börse Wien gelistet. Es gilt als eines der Vorreiter im Bereich Dachfonds und hat für seine gute Performance bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Mit zwei Kommanditbeteiligungen hat C-QUADRAT im vergangenen Jahr sein Gesamtangebot erweitert. Diese Dachfonds investieren in Zielfonds aus den Bereichen Immobilien, Schiffe, Private Equity und Energie. Ein Investitionsbeirat, bestehend aus Professor Dr. Franz-Joseph Busse, Professor Dr. Heinz-Christian Knoll sowie dem Analysten Philip Nerb entscheiden dabei gemeinsam mit dem Fondsmanagement über die jeweils besten Assets ihrer Anlageklasse.

"Wir freuen uns, dass die Wahl nach reiflicher Prüfung auf uns gefallen ist, möchten aber auch nicht verhehlen, dass uns kein anderer Anbieter im Immobilienbereich bekannt ist, der in den letzten Jahren kontinuierlich derart hohe Renditen erzielt hat wie fairvesta", kommentiert Otmar Knoll als Leiter Vertrieb die getroffene Entscheidung. So erzielten die fairvesta Beteiligungsgesellschaften seit Auflage im Schnitt nach einer jüngsten Erhebung für ihre Anleger eine Rendite zwischen 8,2 und 17,78 Prozent pro Jahr - und dieses stolze Ergebnis aufgrund von Verlustvorträgen sogar steuerfrei!

"Kein Anleger muss, um vernünftige Renditen zu erzielen, in hochrisikoreiche Anlagen gehen, denn Handel mit Immobilien bietet gerade vor dem Hintergrund der Finanzkrise gute Chancen - vorausgesetzt man besitzt das nötige Eigenkapital", erklärt Knoll. Bereits seit 2002 stellt fairvesta dieses Eigenkapital durch die Investitionen von Fondsanlegern zur Verfügung und bietet diesen damit die Möglichkeit einer Beteiligung, die bis dahin nur institutionellen Investoren vorbehalten war. "Dass Institutionelle nun zum dritten Mal in fairvesta-Fonds investieren, ist ein Zeichen für die hohe Qualität und nachweisbare Performance unserer Beteiligungen", erklärt Knoll stolz. Bereits in 2007 und 2008 hatte sich jeweils ein institutioneller Investor an einem Fonds der fairvesta beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.