Abschlusbericht: Biogas-Jahrestagung und Fachmesse setzten neue Maßstäbe

(PresseBox) (Freising, ) .
- Biogasbranche trotzt optimistisch der Wirtschaftskrise
- Deutlicher Zuwachs bei Ausstellern, Fachbesuchern und Tagungsteilnehmern
- European Biogas Association (EBA) gegründet

Vom 3. bis 5. Februar kamen 3.182 Fachbesucher (2008: 2.474) zur 18. Jahrestagung des Fachverbandes Biogas e.V. und auf Europas größte Biogas-Fachmesse - mehr als je zuvor. Die 27-prozentige Steigerung des Besuchervolumens ging einher mit einer Steigerung der Ausstellerzahl um 17 Prozent auf nunmehr 240 Unternehmen (2008: 204). Allen Grund zur Freude hatte daher der Fachverband Biogas, der in diesem Jahr turnusgemäß auf das Messegelände Hannover einlud, damit sich Mitglieder und Interessierte über die politische, technische und wirtschaftliche Situation der Biogasbranche informieren und austauschen können. Dabei nahm die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) einen wichtigen Stellenwert ein.

Die Verantwortlichen der Biogas-Jahrestagung und Fachmesse, der Fachverband Biogas e. V. und die NürnbergMesse, sind mit dem sehr guten Ergebnis und dem Verlauf der Veranstaltung hoch zufrieden. "Die 18. Jahrestagung war ein voller Erfolg", resümiert der Geschäftsführer des Fachverbandes Biogas e.V., Claudius da Costa Gomez, "sowohl die Besucherzahlen als auch das Feedback der Teilnehmer sind durchweg positiv."

Neben den traditionellen Programmpunkten wie den Vorträgen im Plenum und den wie immer sehr gut besuchten Workshops freut sich da Costa Gomez vor allem über die Resonanz auf die erstmals angebotene Parallelveranstaltung "Biogas für Kommunen". "Für die Städte und Gemeinden wird die energetische Nutzung von Biogas zunehmend interessanter", weiß der Geschäftsführer - und kündigt eine Neuauflage dieses Angebots auf der 19. Jahrestagung an.

Fachverband ehrt Mitglieder

Am zweiten Tag der Jahrestagung fand die traditionelle Verleihung der Dr.-Heinz-Schulz-Ehrenmedaille statt. In diesem Jahr wurden mit Dr. Maria Flachsbarth und Ulrich Kelber zwei Politiker für ihr Engagement zum Ausbau der Biogasbranche geehrt. Die Bundestagsabgeordnete Flachsbarth hatte sich als Berichterstatterin der CDU für das EEG in den langen Verhandlungen besonders für die Belange der Biogasanlagenbetreiber eingesetzt. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Kelber bewies bei den EEG-Diskussionen und darüber hinaus ebenfalls Durchhaltevermögen und Beharrlichkeit, wenn es um Biogasthemen ging. Am gleichen Abend begrüßte der Fachverband außerdem sein dreitausendstes Mitglied. Der Verband ist Europas stärkste Organisation im Bereich Biogas.

Fachverband Biogas e.V. mit neuem Präsidium

Auf der Mitgliederversammlung des Fachverbandes Biogas e.V. am Nachmittag des 5. Februar fand turnusgemäß die Neuwahl des Präsidiums statt. Josef Pellmeyer wurde mit nur einer Gegenstimme von den knapp 250 stimmberechtigten Mitgliedern als Präsident bestätigt. Ihm zur Seite steht künftig als neuer Vizepräsident Dr. Hans Friedmann. Der Geschäftsführer der Agraferm Technologies AG war bereits in der vergangenen Legislaturperiode im Präsidium für den Fachverband Biogas aktiv. Darüber hinaus gehören dem neuen Präsidium als alter und neuer Vertreter der Wissenschaft Dr. Andreas Gronauer an. Die Betreiber werden künftig von Henning Gottschalk und Horst Seide vertreten, um die Belange der Planer und Hersteller kümmern sich Gottfried Gronbach und als einzige Frau im Präsidium Dr. Sarah Gehrig. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Präsidiumsmitgliedern und bin mir sicher, dass wir auch mit den neuen Köpfen an der Spitze des Fachverbandes die energetische Nutzung von Biogas weiter voranbringen werden", gibt sich der alte und neue Präsident Josef Pellmeyer zuversichtlich.

Weitere Informationen unter: www.biogas.org

Gründung des Europäischen Biogasverbandes

Um auch auf europäischer Ebene den Einfluss auf die politischen Entscheidungsträger zu erhöhen, wurde am 3. Februar im Rahmen der Jahrestagung der Europäische Biogasverband EBA (European Biogas Association) gegründet. Die Vertreter von elf nationalen Biogasverbänden gehören zu den Gründungsmitgliedern der EBA. Als Präsident wählten sie Arthur Wellinger, Vorstand und Geschäftsführer des Biogasforums in der Schweiz. Vizepräsidenten wurden das bisherige Präsidiumsmitglied des Fachverbandes Biogas, Harm Grobrügge und Franz Kirchmeier von der österreichischen Arbeitsgemeinschaft Kompost und Biogas. "Mit der Gründung des europäischen Verbandes ist es nun möglich, die Anstrengungen der nationalen Verbände zu bündeln und den Informationstransfer zu optimieren. Die Länder mit beginnender Wachstumskurve können von der gesammelten Erfahrung bestehender Biogasländer profitieren", erläutert Wellinger.

Positive Resonanz auf umfangreiches Tagungsprogramm

Die Leitveranstaltung der deutschen Biogasbranche bot an drei Tagen in zahlreichen Fachvorträgen, neun Workshops und in der Parallelveranstaltung "Biogas für Kommunen" umfassende Informationen über aktuelle Themen rund um die energetische Nutzung von Biogas. Unter anderem ging es um das novellierte EEG, die Biogaseinspeisung, effiziente Wärmenutzungskonzepte für Biogasanlagen und den nachhaltigen Energiepflanzenanbau. Zahlreiche internationale Gäste vor allem aus dem europäischen Ausland nutzten die Simultanübersetzung aller Vorträge, um vom deutschen Know-how zu profitieren und die Biogas-Entwicklung in ihren Ländern voranzubringen.

Größte Biogas-Fachmesse Europas

Das Messeangebot auf der größten reinen Biogas-Fachmesse Europas bestand zu 50 Prozent aus Herstellern und Anbietern von Anlagenkomponenten. Weitere Schwerpunkte bildeten die Planer und Hersteller von Biogasanlagen sowie die Dienstleister.

Die Aussteller der Biogas-Fachmesse zeigten sich am Ende der drei Tage sehr zufrieden. Bei den Unternehmen standen die Information über das eigene Angebot (99 %), die Kundenakquise (85 %), die Imagepflege (80 %) und die Pflege bestehender Geschäftsbeziehungen (71 %, Mehrfachnennungen möglich) im Vordergrund. 96 % gaben an, ihre wichtigsten Zielgruppen erreicht und neue Geschäftskontakte geknüpft zu haben (46 %). Mit der Fachkompetenz der Besucher waren neun von zehn Ausstellern zufrieden und 79 % erwarten ein spürbares Nachmessegeschäft. Den Gesamterfolg ihrer Messeteilnahme bewerteten 95 % der Aussteller positiv und 95 % zeigten sich mit der Organisation und dem Service zufrieden.

Aussteller: "Wertvoller Austausch mit kompetentem Fachpublikum"

Die Zufriedenheit der Aussteller belegen auch einige auf der Messe gesammelte Stimmen:

Klaus Peter Hankel, Sales and Project Management, BD AGRO Renewables: "Wir sind sehr zufrieden mit der Messeteilnahme. Sowohl über die Besucherfrequenz als auch über deren Qualität. Aufgrund der neuen gesetzlichen Grundlage ist die Investitionsbereitschaft deutlich gestiegen."

Markus Liebich, Vertriebsleiter Deutschland, Hugo Vogelsang Maschinenbau: "Die Biogas-Fachmesse hat sich für uns mehr als gelohnt. An unseren Stand kam extrem gutes Fachpublikum aus ganz Deutschland, das gleich konkret anfragte. Wir haben von zuhause sogar Standpersonal nachordern müssen."

Thomas Wöber, Geschäftsführer, gibgas: "Die Qualität der Gespräche an unserem Stand war sehr gut. Wir haben unser Ziel, die Anwendung von Biogas in Erdgasfahrzeugen zu vermitteln, auf jeden Fall erreicht."

André Wischnewski, Area Sales Manager, NETZSCH: "Wir konnten uns hier auf der Biogas-Fachmesse wirklich ausgewähltem Fachpublikum präsentieren und sind sehr zufrieden mit der Anzahl und der Qualität der Kontakte.

Jörg Polzer, Vertrieb Gastechnik, Haase: "Ich habe diese Messe sehr quirlig erlebt und wirklich von morgens bis abends gute Gespräche geführt. Auch dank der Kombination aus Tagung und Fachmesse sind hier viele Fachbesucher mit konkreten Anfragen und darunter 80 Prozent neue Kunden."

Auch Besucher schätzten wirtschaftliche Lage positiv ein

Die Besucher der Biogas-Fachmesse kamen aus ganz Deutschland nach Hannover. Wobei der Fokus naturgemäß auf Fachbesuchern aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern lag. Zu den wichtigsten Besuchsgründen zählten die allgemeine Marktorientierung (61 %), die Information über neue Produkte (47 %), die Weiterbildung/Wissenserweiterung (46 %) und die Pflege bestehender Kontakte (42 %). Am stärksten waren unter den Fachbesuchern die Wirtschaftsbereiche Landwirtschaft (35 %), Betreiber von Biogasanlagen (16 %) und Planer der Biogas-Branche (11 %) vertreten. 72 % der Besucher bescheinigen der derzeitigen Konjunkturlage eine leicht bis stark steigende Tendenz.

Termin vormerken:

Die 19. Jahrestagung des Fachverbandes Biogas e. V. mit Fachmesse findet vom 2. bis 4. Februar 2010 turnusgemäß in Leipzig statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.