„Friendraising“ ist das Ziel einer neuen Alumnigründung

Wirtschaftsingenieure der Fachhochschulen heben ein Absolventennetzwerk aus der

(PresseBox) (Münster/Steinfurt/Hagen, ) Das neue Alumninetzwerk für Wirtschaftsingenieure ist mehr als ein Internetauftritt mit Adressdatenbank. Entstanden bei der Suche nach einem interessanten Diplomarbeitsthema, ist aus einer ersten Idee nun bereits eine Vereinigung von 35 Absolventen, Professoren und Mitarbeitern geworden. Das Angebot richtet sich an Absolventen des berufsbegleitenden Verbundstudienganges Technische Be-triebswirtschaft. Beteiligt sind an der überregionalen Kooperation die Fachhochschulen Münster, Bochum und Südwestfalen.

Neben der Kontaktpflege nach dem Examen ermöglicht die Neugründung den
ehemaligen Studierenden, ihr Know-how zu vernetzen und fachlich auf dem Stand
der Dinge zu bleiben. Dazu dienen aktuelle Weiterbildungen und ein regelmäßiger
Newsletter. Exkursionen und der Erfahrungsaustausch runden das Angebot ab.
Prof. Dr. Gerd Uhe von der FH Südwestfalen ist überzeugt von dem Nutzen der
Alumnivereinigung sowohl für die Ehemaligen als auch für die Hochschulen. „Die
amerikanischen Alumnigründungen, deren Ursprünge bis 1842 zurückreichen, sind
stark auf Fundraising, also die finanzielle Unterstützung der Hochschulen,
ausgerichtet.“ Die Neugründung konzentriere sich hingegen eher auf das
„Friendraising“ und „Brainraising“. Der gegenseitige Wissenstransfer zwischen
Hochschule und Wirtschaft sowie der Aufbau eines leistungsstarken Netzwerkes
sei-en die Schwerpunkte dieser ersten hochschulübergreifenden
Alumni-Einrichtung, so Prof. Uhe. Informationen gibt es bei Ruth Kühn unter der
E-Mail-Adresse kuehnruth@fh-muenster.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.