Fachhochschule Münster präsentiert TIMP auf der Medica

Das deutsch-niederländische Netzwerk zeigt auf der Fachmesse medizintechnische Neuheiten

(PresseBox) (Münster/Düsseldorf, ) Die Medica ist mit mehr als 4.400 Ausstellern aus 67 Ländern die größte Messe der internationalen Medizinbranche.
Auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen (Halle 3, Stand C 80) präsentiert die Fachhochschule Münster das deutsch-niederländische Firmennetzwerk TIMP – Partners in Medical Product Development vom 16. bis 19.
November auf der Düsseldorfer Medica.
Im Gepäck hat TIMP eine Reihe von Entwicklungen der Partner-Unternehmen. Eines stellt beispielsweise ein innovatives Kamerasystem zur einfacheren Diagnose von Hautkrebs vor, das erstmals auch eine Datenbank-Dokumentation ermöglicht. Zwei weitere TIMP-Partner bringen einen Rollstuhl mit einem neuartigen Hilfsantrieb mit. Der so genannte „Joystick on the wheel“ ist im Gegensatz zu anderen Elektroantrieben auf den ersten Blick kaum erkennbar. Das kommt den Patienten entgegen, die einen herkömmlichen Joystick-Antrieb oft als stigmatisierend empfinden. Diese und weitere Produkte kommen aus verschiedensten medizintechnischen Marktsegmenten wie Diagnostikzubehör, Rehabilitation, Elektromedizinische Geräte oder Heimpflegetechnik. Diesen Feldern haben sich seit einem Jahr Fokusgruppen innerhalb des Netzwerks verschrieben. Sie bündeln die notwendige Fachkompetenz für die jeweiligen Spezialbereiche.
Das Projekt TIMP wird finanziell unterstützt durch die Europäische Union im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative INTERREG-IIIA aus Mitteln des Europäischen Strukturfonds für regionale Entwicklungen sowie durch die Wirtschaftsministerien der Niederlande und der Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.