Deutsch-chinesisches Studienmodell geht in die dritte Runde

FH Lübeck begrüßt 70 neue Studierende aus dem Reich der Mitte

(PresseBox) (Lübeck, ) Die Fachhochschule Lübeck (FHL) erhält erneut Zuwachs aus China: Im Rahmen des Deutsch-chinesischen Studienmodells werden zum Sommersemester 2009 70 Studierende von der East China University of Science and Technology (ECUST) aus Shanghai erwartet.

Pünktlich zum Start des Sommersemesters begrüßen heute am 16.3.2009 (um 14.00 Uhr im Audimax am Mönkhofer Weg) das Präsidium der FH Lübeck, Vertreter der Hansestadt Lübeck, Vertreter der chinesischen Botschaft in Berlin sowie Vertreter vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, DAAD, in Bonn, die neuen Studierenden auf dem Hochschulcampus.

Dies ist bereits der dritte Jahrgang seit dem Start des Programms im Jahr 2004. Das Deutsch-chinesische Studienmodell bildet Fachkräfte in den Bereichen Umweltingenieurwesen und Informationstechnologie für den internationalen Arbeitsmarkt aus und unterstützt damit die Entwicklung der deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen.

Die jungen Chinesinnen und Chinesen absolvieren fünf Semester in Shanghai und kommen vom sechsten bis achten nach Lübeck, um ihr Studium der Informationstechnologie und des Umweltingenieurwesens an der FHL abzuschließen. Nach der Diplomarbeit, die größtenteils in deutschen Unternehmen geschrieben wird, erhalten sie einen deutsch-chinesischen Doppelabschluss.

Inzwischen trägt die Arbeit der vergangenen Jahre erste Früchte: Absolventinnen und Absolventen des ersten Jahrgangs, die ihren Abschluss im Sommer 2008 erworben haben, arbeiten jetzt sowohl in Unternehmen in China als auch in Deutschland. Andere haben ein Aufbaustudium in Deutschland, China oder im europäischen Ausland begonnen.

Um die Studierenden aus dem Reich der Mitte beim Start in Deutschland zu unterstützen, hat die Fachhochschule Lübeck das Patenschaftsprogramm "Chinabuddies" ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr nehmen etwa 30 deutsche Studierende der FHL die Neuankömmlinge in Empfang, zeigen ihnen den Campus und stehen ihnen bei der Bewältigung des Studienalltags mit Rat und Tat zur Seite.

Da der plötzliche Wechsel in eine bisher völlig fremde Kultur die Mehrzahl der chinesischen Studierenden vor große Herausforderungen stellt, wurden sowohl die chinesischen als auch die deutschen Studierenden durch interkulturelle Trainings auf ihre Aufgaben und ihr neues kulturelles Umfeld vorbereitet.

Weitere Informationen zum Programm unter www.chinastudienmodell.fh-luebeck.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.