Stipendiengeförderter bikultureller Masterstudiengang »Integriertes Wasserressourcenmanagement für junge deutsche und arabische Fachkräfte«

Bewerbungsschluss: 31. März 2009

(PresseBox) (Köln, ) Bis zum 31. März 2009 können sich Interessentinnen und Interessenten für den bikulturellen Masterstudiengang Integriertes Wasserressourcenmanagement für junge deutsche und arabische Fachkräfte (»Integrated Water Resource Management for Arab and German Young Professionals« IWRM) beim Institut für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) der Fachhochschule Köln um einen Studienplatz bewerben. Der englischsprachige Masterstudiengang, der seit 2007 gemeinsam von der Fachhochschule Köln (ITT) und der University of Jordan (Water and Environment Research and Study Center, WERSC) angeboten wird, richtet sich an Fach- und Führungskräfte mit deutscher oder arabischer Staatsangehörigkeit. Für alle 20 Studienplätze - jeweils zehn für deutsche und für arabische Studierende pro Jahr - stehen Stipendien zur Verfügung, die auch die Mobilitätskosten zwischen Deutschland und den arabischen Ländern beinhalten. Zulassungsvoraussetzungen sind das Interesse am Wassersektor, ein Hochschulabschluss sowie sehr gute Englischkenntnisse. Der dreisemestrige Masterstudiengang, der im 1. Semester in Amman und im 2. Semester in Köln stattfindet, wurde vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) initiiert und wird von diesem finanziert.

Da für bilaterale Wasserressourcenmanagement-Projekte in deutschen und arabischen Ländern Expertinnen und Experten benötigt werden, die mit der Kultur, der Sprache und den politischen Verhältnissen beider Seiten vertraut sind und kompetent interkulturell kommunizieren können, erwarten die Absolventinnen und Absolventen ausgezeichnete Berufsperspektiven. Ein Foto der ersten Absolventinnen und Absolventen, die in Amman ihre Masterzeugnisse erhielten, kann über die Hompepage der Fachhochschule Köln abgerufen werden (www.fh-koeln.de).

Im Beirat des Masterstudiengangs »Integriertes Wasserressourcenmanagement für junge deutsche und arabische Fachkräfte« sind folgende Institutionen vertreten:

- CEDARE (Centre for Environment & Development for the Arab Region & Europe / Zentrum für Umwelt und Entwicklung für den arabischen Raum und in Europa)
- IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources)
- UN-ESCWA (United Nations - Economic and Social Commission for Western Asia /Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Westasien)
- InWEnt Internationale Weiterbildung und Entwicklung GmbH
- BGR (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe)
- DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst)
- Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
- GTZ Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit
- DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Fachhochschule Köln

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.000 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Die zehn Fakultäten bieten mehr als 60 Studiengänge an, jeweils etwa die Hälfte aus den Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Die Fachhochschule Köln ist eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und dem Internationalen Standard ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung. Das Institut für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT) zählt zu den drittmittelstärksten Instituten der Fachhochschule Köln. Zu den zahlreichen Forschungsprojekten, die das ITT zur Zeit mit Bezug zum Integrierten Ressourcenmanagement durchführt, zählen in Brasilien die Themenfelder Biodiversität, Landnutzung, Wasser und Megacities, in Chile geht es um Klimawandel, Landnutzung und Wasserqualität und in Ägypten um Wasser-, Land- und Energienutzung. Vor kurzem startete zudem ein Forschungsprojekt zum Wasser- und Landressourcenmanagemente in Vietnam. Das ITT bietet vier Masterstudiengänge an: den internationalen Masterstudiengang »Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen«, den deutsch-arabischen Masterkurs »Integrated Water Resource Management for Arab and German Young Professionals« (IWRM/ Integriertes Wasserressourcenmanagement), den deutsch-mexikanischen Masterkurs »Environment and Resources Management« (ENREM / Umwelt und Ressourcenmanagement) und den nach Vietnam exportierten Masterstudiengang »Technologie und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen« (TERMA).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.