Optimierungsansätze zur Versorgung der Kliniken in der Region 10

(PresseBox) (Ingolstadt, ) "Eine Zusammenarbeit der Kliniken in der Region 10 in den Bereichen der Ver- und Entsorgung hätte ein enormes Einsparpotenzial und wäre zukunftsweisend insbesondere in Zeiten knapper Kassen", erklärt Prof. Dr. Jürgen Schröder und kommentiert damit die Ergebnisse einer Projektstudie im Rahmen des berufsbegleitenden MBA-Studiengangs Gesundheits-Management an der Hochschule Ingolstadt. Präsentiert wurden die Projekt-Ergebnisse von den MBA-Studenten vor den Geschäftsführern und leitenden Mitarbeitern der beteiligten Kliniken am vergangenen Freitag.

Im Modul "Logistik" des MBA-Studiums haben die teilnehmenden Ärzte in der vergangenen Woche eine Studie zum Optimierungspotential in der Ver- und Entsorgung der regionalen Kliniken erarbeitet. Unter anderem wurden die Versorgung mit Wäsche, medizinischen Produkten, Apothekengütern, Energie sowie die Abfallentsorgung näher untersucht. Die Höhe des ermittelten Einsparpotenzials in den untersuchten Bereichen war für die MBA-Studenten und die beteiligten Kliniken überraschend, aber aufgrund der strukturiert vorgenommenen Analyse waren die Ergebnisse für alle nachvollziehbar. Die anwesenden Klinikvertreter werden jetzt prüfen, inwieweit sich das aufgezeigte Potential in gemeinsamen Projekten konkret realisieren lässt.

Die an diesem MBA-Studiengang teilnehmenden Ärzte beurteilen den Lernerfolg an diesem Logistikprojekt sehr hoch. "Vieles, was wir an Methoden in diesem Projekt kennen gelernt haben, können wir sofort für Prozessoptimierung in unserer eigenen Arbeit umsetzen", so einer der Teilnehmer nach der Veranstaltung.

Zielgruppe in diesem MBA-Studiengang Gesundheits-Management sind Ärzte an Kliniken. Der nächste Durchgang startet im kommenden Oktober. Näheres unter ww.fh-ingolstadt.de/weiterbildung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.