Die Hochschule Ingolstadt expandiert im Bereich Internationalisierung

(PresseBox) (Ingolstadt, ) .
- Kooperation von Hochschule und Unternehmen zur langfristigen Bindung von internationalen Studierenden
- Verbesserung des Service und der Integration für internationale Studierende
- Fördermittel des DAAD sichern langfristige Unterstützung

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften FH Ingolstadt versteht sich als eine internationale Hochschule. Durch ihre angewandte Ausrichtung mit vielfältigen Praxisbezügen erfreut sie sich bei internationalen Studierenden außerordentlicher Beliebtheit. Die Hochschule wird den Service für diese Zielgruppe insbesondere im Hinblick auf eine Integration in das Berufsleben jetzt ausbauen. Grundlage bildet eine Förderung durch den Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD).

Das Programm zur Förderung der Integration ausländischer Studierender (PROFIN) des DAAD vergibt im Rahmen seiner Zielsetzung Fördermittel zur Verbesserung der Situation internationaler Studierender. Im Rahmen dieser Ausschreibung sichert sich die Hochschule mit dem Projekt "Praktikum im Inland" (PIN) mit einer Förderdauer von zwei Jahren finanzielle Mittel und legt damit den Grundstein, dieses Thema langfristig an der Hochschule zu etablieren.

Die Fördergelder bieten dabei den Rahmen für die Schaffung einer Stelle, die sowohl Verantwortung für das Projekt als auch für projektbezogene Aktivitäten und deren Realisierung trägt. Als Schnittstelle zwischen International Office und Career Service wird damit nicht nur das Serviceangebot an der Hochschule ausgebaut, sondern ein Meilenstein im Austausch deutscher und internationaler Studierender im Sinne einer ganzheitlichen Integration gesetzt.

In Zeiten der Globalisierung und einem gleichzeitigen Mangel an qualifizierten Fach- und Nachwuchskräften auf dem Arbeitsmarkt ist es Ziel, internationale Studierende für ein Studium und einen Berufseinstieg am Wirtschaftsstandort Deutschland zu begeistern. Im Rahmen eines Praktikums können dabei erste Berufserfahrung in einem Unternehmen gesammelt und relevante Schlüsselkompetenzen erworben werden.

In enger Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Unternehmenskooperationen und Multiplikatoren der Wirtschaftsregion Ingolstadt wird ein Netzwerk geschaffen, das die Integration über Praktika und studentische Projekte mit dem Ziel der Gewinnung und Bindung qualifizierter Fachkräfte unterstützt. Die Hochschule rüstet damit ihre internationalen Studierenden für den Einstieg ins Berufsleben und trägt so wesentlich zur Qualitätssicherung und Erhaltung des Wirtschaftsstandortes Deutschland bei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.