Zum Gedenken an den Frankfurter Sozialreformer Charles Hallgarten: FH eröffnet Hallgarten-Hof auf dem Campus

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Zum Gedenken an Charles Hallgarten wird die Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) am 18. November 2010 ihren Hallgarten-Hof eröffnen. Dieser befindet sich vor dem Gebäude des Fachbereichs 4: Soziale Arbeit und Gesundheit.

Die Fachhochschule Frankfurt mit Sitz am Nibelungenplatz wurde 2003 erweitert. Hierfür wurde die stark kriegsbeschädigte Hallgartenschule abgerissen. Die FH sicherte aber die schönsten Schmucksteine. Einige von ihnen stehen jetzt im Hallgarten-Hof. Die FH FFM wolle so die Erinnerung an Hallgarten aufrechterhalten, heißt es aus der Hochschule.

Charles Hallgarten wurde am 18. November 1838 geboren. Er entstammte einer jüdischen Mainzer Familie. Als Bankier erwarb er in New York ein großes Vermögen. Seit 1877 lebte er bis zu seinem Tod am 19. April 1908 in Frankfurt am Main. Er engagierte sich als Sozialreformer und förderte mit seinem Vermögen Wohlfahrt, Kunst und Wissenschaft.

Als Dank für sein Engagement gab die Stadt Frankfurt am Main 1913 der sogenannten Hilfsschule an der Kleiststraße im Nordend den Namen Hallgartenschule. Die Schule befindet sich heute am Bornheimer Hang. Die FH Frankfurt hat ihr bereits einige der gesicherten Schmucksteine überlassen.

"Wir nehmen den Geburtstag Hallgartens zum Anlass, unsere Gedenkstätte offiziell zu eröffnen und freuen uns, wenn neben FH-Angehörigen auch interessierte Gäste hinzukommen", sagt FH-Vizepräsidentin Eva-Maria Ulmer.

Die Planung des Hallgarten-Hofs hat das Architekturbüro "Kontext Architektur" fast kostenfrei übernommen. Das Büro wird von zwei ehemaligen Architektur-Studierenden der FH, jetzt Lehrbeauftragten der Hochschule, geführt. Holger Techen, Professor für Tragwerkslehre und Baukonstruktion an der Fachhochschule, hat die statischen Berechnungen vorgenommen.

Die Gestaltung des Hofes ermöglichten die FH Frankfurt sowie folgende Spender: DZ Bank AG, Frankfurt am Main, ING-DiBa, Frankfurt am Main, Familie Hallgarten, London, Vitos Kalmenhof GmbH, Idstein, der Fachhochschulverlag, Frankfurt am Main, Holger Techen, FH Frankfurt, sowie Alexandra Düll und Kristian Hüsen von "Kontext Architektur", Frankfurt am Main.

Die Fachhochschule möchte weitere Schmucksteine in den Hallgarten-Hof integrieren, wenn sie hierfür Spendengelder erhält. "Es gibt noch schöne Stücke, die auf ihre Förderer warten", so Ulmer.

Termin: 18. November 2010, 14 Uhr
Ort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz/Kleiststraße, Gebäude 2, Foyer

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.