Immobilie im kommunalen Umfeld: Master-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik startet an der FH FFM

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) An der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) startet zum Wintersemester 2010/2011 der neue Master-Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik (GeKo). Leitthema von GeKo ist die Immobilie im kommunalen Umfeld. Der Studiengang nutzt den Standortvorteil in der Immobilien- und Finanzmetropole Rhein-Main. Bis zum 15. September 2010 können sich Interessierte noch bewerben.

"Geoinformation und Kommunaltechnik ist ein deutschlandweit einzigartiger Master-Studiengang. Er bildet Führungskräfte in allen Fragen rund um die Immobilie - Grundstück und Gebäude - im technischen Sinne aus", erklärt Studiengangsleiterin Antje Junghans. "Die Absolventinnen und Absolventen werden für leitende Funktionen in ,Technischen Rathäusern' von Städten und ländlichen Gemeinden qualifiziert. Der Studiengang vermittelt Wissen über geografische Informationssysteme und Geodaten. Den angehenden Führungskräften werden wichtige methodische Kompetenzen für die Leitung kommunaler Entscheidungsprozesse vermittelt."

GeKo zeichnet sich durch seine anwendungsbezogenen Forschungs- und Kooperationsnetzwerke in der Rhein-Main-Region aus. Die Studierenden werden in die laufenden Forschungsprojekte eingebunden. Beispiel hierfür sind: Entwicklung eines kommunalen Leitfadens zur Potentialanalyse für Erneuerbare Energien oder Bewertung und Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Bestandsgebäude.

Der konsekutive (unmittelbar nachfolgende) Master-Studiengang ist offen für Absolvent(inn)en der Bachelor- und Diplom-Studiengänge Geoinformation und Kommunaltechnik, Bauingenieurwesen, Facility Management, Geodäsie, Geografie, Geoinformatik und Umweltingenieurwesen oder vergleichbarer Studiengänge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.