Doppelt hält besser: Deutsch-Chinesischer Studienabschluss

Wenzheng College und FHM verleihen Bachelorurkunden in China

(PresseBox) (Suzhou/China, ) Im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung fand die Zeugnisübergabe des Wenzheng College der Universität Suzhou und des Deutsch-Chinesischen Mittelstands-Institut (DCMI) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) an die 39 Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Internationale Betriebswirtschaft statt. Mit einem deutschen und chinesischen Doppelabschluss stehen die Türen internationaler Unternehmen für die Absolventinnen und Absolventen weit offen. Während des vierjährigen Studiums in Suzhou /China und Bielefeld/Deutschland wurde nicht nur theoretisches Wissen erworben sondern auch Berufserfahrung gesammelt und Netzwerke aufgebaut.

Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Internationale Betriebswirtschaft wird in Kooperation zwischen dem Wenzheng College der Universität Suzhou und dem Deutsch-Chinesischen Mittelstands-Institut (DCMI) der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld durchgeführt und vom DAAD im Rahmen der "Studienangebote Deutscher Hochschulen im Ausland" unterstützt. Nach zwei Jahren Betriebswirtschaft und Deutschunterricht in China wird das Studium für ein Jahr an der FHM in Bielefeld fortgesetzt. Dabei werden den Studierenden Fachwissen und Sprachkenntnisse vermittelt. Zudem werden bei einer ausgedehnten Praktikumsphase in einem deutschen Unternehmen Einblicke in das Berufsleben und hiesige Unternehmenskulturen gesammelt. Das vierte Studienjahr verbringen die Studierenden abschließend zurück in China, absolvieren unter anderem ein weiteres Praktikum und verfassen ihre Abschlussarbeit wahlweise in deutscher oder chinesischer Sprache.

Der Abschluss dieses intensiven, vierjährigen Bachelorstudiums wurde in Suzhou gebührend gefeiert. Unter den Gästen waren neben Vertretern des Wenzheng College auch die Vize-Präsidenten der Universität Suzhou, Prof. Yin und Prof. Zhang, Frau Konsulin Augsburg (Generalkonsulat in Shanghai), Helmut Schmidtke, Vize-Vorstandsvorsitzender der DUSA (European Association Suzhou), Sabine Porsche (DAAD) sowie die Vertreter der FHM und des DCMI, Prof. Dr. Gerhard Klippstein (Rektor der FHM) sowie Professor Dr. Richard Merk (Geschäftsführer der FHM).

Weitere Informationen zum DCMI und zu Studienangeboten unter: http://www.fhm-mittelstand.de/dcmi.html

Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Bielefeld

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) wurde im Jahr 2000 vom Mittelstand für den Mittelstand gegründet. Ziel ist die praxisnahe Qualifizierung von Fach- und Führungskräften mit betriebswirtschaftlichem Know-how für die mittelständische Wirtschaft. In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen entwickelt und realisiert die FHM in diesem Sinne wissenschaftlich fundierte Studien- und Weiterbildungsangebote sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Das Studienangebot umfasst staatlich und international anerkannte Bachelor- und Master- Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Medien und Personal/Gesundheit/Soziales. Das Studienkonzept der FHM beinhaltet eine hohe Berufsorientierung, eine individuelle Betreuung und kleine Studiengruppen. Weitere Schwerpunkte setzt die FHM mit ihren Instituten in der wissenschaftlichen Weiterbildung sowie in den Bereichen Wirtschaftsförderung, Existenzgründung und Unternehmensnachfolge im In- und Ausland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.