Medieninformation zum Richtfest des Neubaus der Studentischen Wohnanlage Zanderstraße, 2. Bauabschnitt auf dem Campus der Fachhochschule Brandenburg

(PresseBox) (Brandenburg an der Havel, ) Am 24. August 2010 um 12.00 Uhr wird die Richtkrone über der neuen Studentenwohnanlage auf dem Campus der Fachhochschule Brandenburg aufgezogen und das Richtfest gefeiert. Erst vor 8 Monaten wurde mit dem Bau begonnen, im April wurde der Grundstein gelegt. Der Einzug von 100 Studierenden ist für den Beginn des Wintersemesters 2011/12 geplant.

Im Gegensatz zur Wohnanlage des 1. Bauabschnitts, die vor 12 Jahren auf die 3er und 4er-WG setzte, entsteht jetzt ein Gebäude, das überwiegend aus Ein-Zimmer-Appartements besteht. Das ist die Wohnform, die Studierende im Wohnheim tendenziell bevorzugen. Die Einrichtung einer Kindertagespflegestelle wird vorbereitet.

Auch an die Umwelt wurde gedacht. Das Gebäude erhält eine Grauwasseraufbereitungsanlage. Auf dem Dach wird eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von ca. 25 kw installiert.

Für die Wohnanlage stellt das Land Brandenburg 5 Millionen Euro aus Mitteln des Konjunkturpaketes II zur Verfügung.

Bauherrin Karin Bänsch, Geschäftsführerin des Studentenwerks Potsdam, erwartet zum Richtfest den Staatssekretär des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg Martin Gorholt, den Beigeordneten für Stadtentwicklung und Bauen der Stadt Brandenburg an der Havel Michael Brandt, den Präsidenten der Fachhochschule Brandenburg Dr. Hans Georg Helmstädter, Handwerker und weitere am Bau beteiligte Partner. In der vergangenen Woche konnte das Studentenwerk Potsdam bereits das Richtfest für eine Studentische Wohnanlage in Potsdam-Golm feiern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.