Gründer und ihre Ideen auf Herz und Nieren prüfen

Assessment Center für Existenzgründer zur Vermeidung unnötiger Fehler

(PresseBox) (Brandenburg an der Havel, ) Vom 10. bis 13. März 2009 findet an der Fachhochschule Brandenburg (FHB) wieder ein Assessment Center des Hochschul-Lotsendienstes für Existenzgründer/innen statt. Im Rahmen dieser viertägigen Veranstaltung werden die Gründer und ihre Ideen auf Herz und Nieren geprüft. Am Ende steht dann ein ganzer Katalog an Fragen und Aufgaben, welcher noch bis zur eigentlichen Gründung abgearbeitet wird. So werden unnötige Fehler vermieden und frühzeitig die Weichen in die richtige Richtung gestellt.

Um die damit verbundenen Herausforderungen nicht allein schultern zu müssen, stehen anschließend durch das Lotsendienstprogramm durchschnittlich 2.600 Euro als Zuschuss für externe Berater zur Verfügung. Zudem kann man die Vorzüge des Netzwerkes aus den Brandenburger Hochschulen und der gründungsbezogenen Institutionen des Landes Brandenburgs nutzen.

Dieser Service steht allen Studierenden, Absolventen (derzeit bis drei Jahre nach dem Abschluss) und wissenschaftlichen Mitarbeitern Brandenburger Hochschulen zur Verfügung.

Interessierte können sich beim Gründerlotsen der FH Brandenburg melden: Dipl.-Betriebswirt (FH) Thomas Rau. Weitere Informationen über das Gründer-Netzwerk des BIEM e.V. (Brandenburgisches Institut für Existenzgründung und Mittelstandsförderung) unter www.fh-brandenburg.de/gruenderservice.html .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.