Erfolgreiche Bilanz der Ausstellung zur Rundfunkgeschichte an der Fachhochschule in Amberg

(PresseBox) (Amberg, ) Vom 9. Dezember 2005 bis 20. Januar 2006 präsentierte auf Initiative von MdL Heinz Donhauser die Fachhochschule in Amberg, Fachbereich Elektro- und Informationstechnik, in Zusammenarbeit mit dem MedienCampus Bayern e. V. und dem Deutschlandradio eine Ausstellung zur Radio- und Fernsehgeschichte in Deutschland.

In der Ausstellung im Gebäude des Fachbereichs Elektro- und Informationstechnik wurden chronologisch wichtige Stationen der Rundfunkgeschichte vorgestellt: Von der ersten Ra-diosendung 1923 im „Vox-Haus“ am Potsdamer Platz über die Neustrukturierung der Sen-der nach dem Krieg bis zum heutigen dualen Rundfunksystem. Eine Kombination von historischen Text- und Bilddokumenten sowie Originaltönen veranschaulichte die Entwicklung von Funk und Fernsehen. Jeder Zeitabschnitt wurde ergänzt durch historische Geräte, anhand derer die technischen Fortschritte vom Röhren- zum Digitalempfänger erklärt wurden.

Eine überaus positive Bilanz zur Ausstellung zogen MdL Heinz Donhauser und Prof. Dr. Thomas Kölpin, Dekan des Fachbereichs Elektro- und Informationstechnik, bei einem Abschlussgespräch an der Fachhochschule. „Mehrere hundert Besucher bis hin zu ganzen Schulklassen kamen in die Hochschule, um sich über den Werdegang der Rundfunktech-nik zu informieren“, so Dekan Prof. Dr. Kölpin. MdL Heinz Donhauser zog das positive Fazit: „Die Rundfunk- und Medientechnik ergänzten sich an der Fachhochschule in Am-berg in idealer Weise. Die Ausstellung verdeutlichte viele Querbezüge zwischen der Rund-funkgeschichte und der heutigen, modernen Multimediatechnik an der Hochschule“.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.