Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner besucht am kommenden Dienstag die Bioenergieregion Cochem-Zell

Akteure des Netzwerkes stellen ihre Projekte rund um das Thema "Bioenergie" vor

(PresseBox) (Gülzow, ) Um sich über die Entwicklung der Bioenergieregion Cochem-Zell zu informieren, kommt die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, am kommenden Dienstag nach Cochem und trifft dort mit den Akteuren des Netzwerkes zusammen. Dabei werden ihr neben den bereits realisierten Maßnahmen und Aktivitäten auch zukunftsweisende Projekte und Ziele vorgestellt, um die Energiequelle "Biomasse" für den Nullemissionslandkreis Cochem-Zell weiter zu etablieren und auszubauen.

Der Landkreis Cochem-Zell gehört seit 2009 zu den 25 Siegerregionen, die vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz drei Jahre lang bei der Umsetzung ihres Bioenergie-Konzeptes mit jeweils bis zu 400.000 Euro unterstützt werden. Ziel des Kreises ist es, nachhaltige Bioenergienetzwerke für die Zukunft von Cochem-Zell zu schaffen. Ebenfalls wird durch die Nutzung von heimischer Biomasse die regionale Wertschöpfung, insbesondere im ländlichen Raum, gestärkt und gleichzeitig ein wichtiger Beitrag geleistet, um die Klimaschutzziele von Cochem-Zell zu erfüllen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.