F5 bietet vereinheitlichte Sicherheitslösung für Fernzugriffe auf Anwendungen

Sicherer Anwendungszugriff durch zentrale Richtlinienverwaltung und höchste Performance

(PresseBox) (München, ) F5, führender Hersteller von Application Traffic Management und Security-Produkten, hat eine neue Version seines preisgekrönten FirePass Controllers auf den Markt gebracht. Die neue Version von F5’s Secure Sockets Layer Virtual Private Network (SSL VPN) lässt sich noch einfacher in die BIG-IP Application Traffic Management Plattform integrieren. Damit ist F5 als einziger Anbieter der Branche in der Lage, die Sicherheits- und Zugriffskontrollen für Anwender, die mit Fernzugriff, Wireless LAN (WLAN) oder Local Area Network (LAN) arbeiten, zu vereinheitlichen und zu bündeln.

Darüber hinaus wird die Performance geboten, die nötig ist, um universalen Zugriff auf Anwendungen zu ermöglichen. Die zusätzliche Erweiterung der Endgeräte-Sicherheit des FirePass innerhalb der LAN und WLAN Infrastruktur erhöht den Schutz der Unternehmensdaten und bietet effiziente Kontrollmethoden.
„Das grundsätzliche Problem für die meisten Unternehmen ist die Tatsache, dass sie momentan für ein und denselben Anwender an zu vielen Stellen und für zu viele Produkte innerhalb des Netzwerks Sicherheitsrichtlinien definieren und verwalten müssen," sagte Michael Frohn, General Manager für Central Europe bei F5. Mit der neuesten Version des FirePass hat F5 einen Schritt getan, der für den gesamten Markt von Bedeutung ist, denn dieses Produkt ermöglicht es, die Zugriffsrichtlinien für Endanwender und die Endgeräte-Sicher-heit an nur einem einzigen Ort zu definieren: auf dem FirePass Controller.

Das senkt die Verwaltungskosten, denn es ist nun nicht mehr nötig, auf einer Vielzahl von LAN Switches, SSL VPN Geräten und separaten Wireless LAN Switches, Access Control Listen (ACLs) einzurichten und zu verwalten. Mit dem FirePass werden alle Zugriffsmethoden der Anwender unterstützt, egal, ob sie nun per Fernzugriff oder über Wireless LAN auf das Netzwerk zugreifen oder direkt mit dem LAN verbunden sind. Darüber hinaus kann die umfangreiche Endgeräte-Sicherheit des FirePass auf alle Anwender, die auf das Netzwerk zugreifen, angewendet werden, nicht nur auf entfernt arbeitende Anwender.

Dieser neue, sichere, universelle Zugriff wird durch die verbesserte Integration des FirePass in den BIG-IP ermöglicht. Die neue Version enthält außerdem auch Features, die Richtlinienerstellung, Verwaltung und Trouble-Shooting spürbar rationalisieren sollen, damit die Unternehmen eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Anwendern auf kosteneffektive Weise unterstützen können.

Mit der kombinierten Lösung können die Kunden die Möglichkeiten des BIG-IP, wie z.B. Rate Shaping, wirksam einsetzen, um eine für den Anwendungszugriff geeignete QoS zu bieten, damit die Anwender per Fernzugriff, Wireless und internem LAN auf die Anwendungen zugreifen können. Bei der Bereitstellung von sicherem Zugriff auf Web-Applikationen, wie z.B. Partner-Zugriff auf Extranet-Portale, bietet das BIG-IP Sicherheitsmodul zum Schutz von Anwendungen darüber hinaus die besten Anwendungs-Firewall-Funktionen.

Einige Highlights der neuen Version des FirePass Controllers:

Features für die Performance-Optimierung und Skalierbarkeit
Features für die Performance-Optimierung und Skalierbarkeit, die beim Einsatz von F5’s BIG-IP Traffic Management Lösungen die Performance spürbar erhöhen und die Verwaltungskosten senken sollen. Dazu gehören z.B. SSL Offloading, mit dem der BIG-IP ein FirePass Cluster verwalten und so Zehntausende von gleichzeitig laufenden SSL VPN Sitzungen mit seiner Load-Balancing Funktion bereitstellen kann, sowie SSL VPN Rate Shaping und Bandbreiten-Management.

Features für Management und Benutzerfreundlichkeit
Verbesserte Features für Management und Benutzerfreundlichkeit, wie zum Beispiel Erweiterungen für den Visual Policy Editor (VPE) des Firepass. Der VPE ist ein einzigartiges Tool, mit dem Administratoren selbst komplizierteste Zugriffsrichtlinien einfacher und genauer graphisch darstellen können, außerdem automatisiert der VPE die Richtlinien-Konfiguration auf der Grundlage des Endgerätes. Der FirePass wickelt außerdem auch die automatische Behandlung von Verstößen gegen die Sicherheitsrichtlinien ab und leitet die Endanwender auf eine Seite weiter, auf der sie Patches herunterladen können oder relevante Informationen finden. Auf diese Weise halten sie wieder alle Richtlinien ein und bekommen Zugriff, ohne den Help-Desk anrufen müssen.

Darüber hinaus verfügt der FirePass über ein komfortableres Auto-Login, um bei allen Zugriffsmethoden Single Sign On (SSO) zu bieten, sowie Erweiterungen für mobiles Passwort-Management, um Anwender in die Lage zu versetzen, abgelaufene Passwörter selber zu erneuern. Auch hier entfällt dadurch der Anruf beim Help-Desk.

Verbesserte Features für Endgeräte-Sicherheit
Sie senken das Unternehmensrisiko und unterstützen die strengere Durchsetzung von Richtlinien – dazu gehört zum Beispiel die standardmäßige Integration von rund 100 Desktop Anti-Virus-Programmen und Firewalls. Das ist die größte Bandbreite der Branche und wird noch durch den fortschrittlichen Schutz gegen Spyware und Malware Bedrohungen wie z.B. Key-Loggers, Trojaner und ferngesteuerte Programme ergänzt.
Jetzt können Unternehmen Endgeräte-Sicherheit nicht nur für entfernt arbeitende Anwender einführen und durchsetzen, sondern für jeden Anwender, egal, auf welche Art er verbunden ist, ob über WLANs oder direkt über das LAN. Der Nutzen liegt in einer spürbaren Reduzierung von Virus- und Malware-Attacken und einem gemeinsamen Framework für die Durchsetzung von Endgeräte-Sicherheit, bevor die Anwender eine Verbindung zum Netzwerk bekommen.

Der FirePass Controller
Mit dem preisgekrönten FirePass Controller von F5 können Unternehmen mit jedem web-fähigen Gerät und über verschiedene Zugangsnetzwerke sicheren Fernzugriff auf Netzwerk-Ressourcen bereitstellen, egal an welchem Ort. Der FirePass Controller bringt den Unternehmen wichtige Vorteile: höchste Performance und Skalierbarkeit, leichte Handhabbarkeit und fortschrittlichste Anwendungssicherheit. Außerdem bietet er als einziges Gerät auf dem Markt eine offene API (Application Programming Interface) und ein Software Developer's Kit (SDK), um durch erhöhte Automatisierung den TCO zu senken. Mit einer Lösung von F5 können die Kunden sicher sein, dass die Geschäftskontinuität gewährleistet ist, wenn sie F5 Produkte für globales Traffic Management gemeinsam mit F5’s SSL VPN Lösung einsetzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.