Energieeffizienz-Netzwerk gestartet

Unternehmen machen jetzt gemeinsame Sache

(PresseBox) (Kempten (Allgäu), ) Neun Allgäuer Unternehmen verschiedenster Branchen haben sich zu einem Interessensverbund zusammengeschlossen. Die Beteiligten versprechen sich künftig kosteneffizienteres und klimafreundlicheres Wirtschaften durch regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Dazu haben sie sich beim ersten Netzwerktreffen bei der Firma Bosch in Immenstadt über den Umgang mit Energieeffizienz in ihren Betrieben ausgetauscht.

Ob Milchwerk, Maschinenbauunternehmen oder Freizeitbad - allen Unternehmen geht es zwar um völlig verschiedene Produkte, allen aber auch um Effizienz. "Wir erhoffen uns zusätzliche Impulse für unsere Aktivitäten, die Energieeffizienz des Unternehmens weiter zu steigern. Durch den offenen Austausch mit anderen Unternehmen können wir gemeinsam praxisnah handeln", sagt Reinhold Speiser, Abteilungsleiter Betriebstechnik bei Bosch in Immenstadt, einem der Netzwerkunternehmen.

Mehr Energieeffizienz und Kosteneinsparung in den Allgäuer Unternehmen durch organisierten Erfahrungsaustausch - das ist der Hintergedanke des neuen vom Bundesumweltministerium geförderten Netzwerkes, das sich jetzt mit dem ersten Treffen bei Bosch formiert hat. Das Allgäuer Netzwerk ist eines von bundesweit 30 Pilotnetzwerken.

"Das Netzwerk soll den Firmen neue Impulse geben. Erfolgreiche Einsparprojekte können so leicht von anderen Unternehmen aus dem Netzwerk übernommen werden", so eza!-Geschäftsführer Martin Sambale.

Fachlich begleitet und moderiert wird das Netzwerk von eza!, dem Energieund Umweltzentrum Allgäu, mit dessen eigens dafür ausgebildeten Ingenieuren. "Zehn bis 20 % Energieeinsparung sollten mit wirtschaftlichen Maßnahmen möglich sein", betont Sambale und verweist auf Erfahrungen vergleichbarer Netzwerke in Hohenlohe in Baden-Württemberg.

Bis zum Herbst können sich noch neue Unternehmen dem Netzwerk anschließen. Informationen dazugibt es im Internet unter www.eza.eu oder bei eza! unter 0831-9602860.

Bisher am Unternehmensnetzwerk beteiligte Firmen:

- Edelweiß Milchwerke / Branche: Lebensmittelherstellung/Molkerei
- Endress+Hauser Wetzer GmbH & Co KG / Branche: Mess- und Regeltechnik
- Robert Bosch GmbH / Branche: Zulieferer Automobilindustrie
- Rottach Oberstaufen KG / Branche: Metallverarbeitung
- Voith Turbo BHS-Getriebe / Branche: Maschinenbau
- Technocell Dekor GmbH & Co KG Werk Günzach / Branche: Papierhersteller
- MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co KG / Branche: Maschinenbau
- A. Berger GmbH & Co KG / Branche: Maschinenbau
- Cambomare Kempten (KKU) / Branche: Freizeitbad

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.