Allgäuer Solarmeisterschaft

Jeder Quadratzentimeter Sonnenfläche bringt Punkte

(PresseBox) (Kempten (Allgäu), ) Der Bund Naturschutz in Bayern e.V. und das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) rufen in diesem Jahr erstmals die Allgäuer Solarmeisterschaft als eigenständige Allgäuer Regionalwertung der Solarbundesliga aus.

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr eine eigene regionale Solarmeisterschaft für das Allgäu. Die Veranstalter, der Bund Naturschutz in Bayern e.V. und das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!), fordern ab sofort alle Allgäuer Gemeinden auf, sich an der neuen Meisterschaft zu beteiligen. Das funktioniert ganz unkompliziert: Alle Gemeinden und kreisfreien Städte des Allgäus melden ihre Sonnenflächen online. Dabei zählen sowohl Solarstrom (Photovoltaik) wie auch Solarwärme (Solarthermie). Gewertet wird nach dem bewährten Punktesystem der Solarbundesliga: Wer am meisten Sonnenenergie pro Einwohner nutzt, gewinnt.

Diesen sogenannten "Solarsport" gibt es schon seit 2001 in Deutschland. Eine Initiative der Deutschen Umwelthilfe, der Fachzeitschrift Solarthemen, engagierter Privatleute und Sponsoren. Derzeit sind insgesamt deutschlandweit 1276 Städte und Gemeinden mit im Rennen. Darunter bisher 38 Kommunen aus dem Allgäu. Jetzt sollen das mehr werden. An der Tabellenspitze der Solarbundesliga und dadurch natürlich auch beim Zwischenstand an der Spitze der Allgäuer Solarmeisterschaft behauptet sich Rettenbach am Auerberg im Ostallgäu. Im Allgäu folgen Wildpoldsried/ Oberallgäu (Platz 9 bundesweit) und Legau/Unterallgäu (Platz 18 bundesweit).

Die Siegergemeinden und -städte werden von Bund Naturschutz und eza! auf der erstmals im Juni 2009 geplanten Meisterfeier der Öffentlichkeit präsentiert. Jede Kommune aus den Landkreisen Lindau, Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu und den kreisfreien Städten Kaufbeuren, Kempten und Memmingen ist eingeladen, ihren Hut in den Ring zu werfen. Auch der Ehrgeiz derjenigen Gemeinden, die jetzt schon Sonnenflächen zur Solarbundesliga angemeldet haben, soll neu herausgefordert werden. Denn nur wer das Engagement seiner Bürger auch ständig aktuell weitermeldet, hat Chancen auf eine gute Platzierung. Bedingung beim Melden ist, dass die ermittelten Daten glaubhaft belegt werden können. Schätzungen gelten nicht. Alle Informationen und die Anmeldung stehen im Internet unter www.allgaeuer-solarmeisterschaft.de oder können telefonisch erfragt werden: beim Bund Naturschutz unter 0831-15111 oder bei eza! unter 0180 5333522 (14ct/min).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.