Extreme Networks stellt als erster kostengünstige Lösung für 10-Gigabit-Kupfernetzwerke in Rechenzentren vor

10GBASE-T-Server-Adapter und -Switch ermöglichen Aufbau zuverlässiger und hochleistungsfähiger Netze; ökonomische Migration von GbE auf 10GbE

(PresseBox) (Hannover/München, ) Der explodierende Bedarf an Bandbreite bei der Virtualisierung von Servern und der Konsolidierung von Rechenzentren hat die Nachfrage nach 10-Gigabit-Ethernet (10GbE) vorangetrieben. Extreme Networks® (Nasdaq: EXTR), Anbieter von Netzwerkinfrastrukturlösungen auf Basis von Ethernet, hat daher leistungsstarke Netzwerklösungen für 10GBASE-T entwickelt, um seinen Kunden mehr Flexibilität bei geringeren Kosten zu bieten.

Extreme Networks ist der erste Anbieter, der 10GBASE-T-Unterstützung mit seinem leistungsstarken Summit® X650 Top-of-Rack-Switch für Rechenzentren ausliefert. Das Unternehmen ermöglicht damit den praktischen Einsatz von 10GBASE-T-Produkten - von leistungsstarken Server-Adaptern bis hin zu passenden Switches. Je nach Konfiguration ihres Rechenzentrums haben Kunden bei diesen erprobten Lösungen die Wahl zwischen Kupfer- und Glasfaser-Verbindungen für ihre Hochgeschwindig­keitsnetze und -Server. Gleichzeitig ermöglicht es ihnen eine reibungslose und ökonomische Migration von Gigabit-Ethernet auf 10-Gigabit-Ethernet.

Trotz des ständig steigenden Bedarfs an Bandbreite hatte sich bislang die Einführung von 10GBASE-T eher schleppend entwickelt. Ein Grund dafür lag in den fehlenden Komponenten für die Infrastruktur. Mit den ab sofort verfügbaren hochleistungsfähigen-Ethernet-Switches von Extreme Networks und Server-Adaptern von Intel können IT-Abteilungen jetzt die zuverlässige und kostengünstige 10-GbE-Technologie in ihren Rechenzentren einsetzen. Um die reibungslose Zusammenarbeit der 10GBASE-T-Produkte von Extreme Networks und Intel zu garantieren, haben beide Hersteller umfangreiche Tests durchgeführt.

"Damit unsere Kunden die ökonomisch beste Entscheidung für ihr Rechenzentrum treffen können, unterstützt Extreme Networks die größtmögliche Auswahl an Netzwerkschnittstellen", sagt Jürgen Kirchmann, Regional Director DACH bei Extreme Networks. "Dies ermöglicht es ihnen, bestehende RJ45-Infrastrukturen weiter zu nutzen und problemlos von Gigabit-Ethernet auf 10-Gigabit-Ethernet zu migrieren."

"Die Verfügbarkeit von 10GBASE-T-Switches sowie Hochleistungs-Servern und -Adaptern ist ein bedeutender Meilenstein für die Netzwerkbranche", erklärt Alan Weckel, Director bei der Dell'Oro Group. "Das Treiben der Hersteller, diese Produkte auf den Markt zu bringen, hilft dabei, den Einsatz der 10-Gigabit-Technologie zu beschleunigen und gleichzeitig Kosten zu senken."

"Rechenzentren migrieren auf 10-Gigabit-Ethernet, um der explodierenden Datenmenge in den heutigen Netzwerken gerecht werden zu können", sagt Steve Schultz, Director of Marketing bei der LAN Access Division von Intel. "Dank der geringen Kosten und der weiten Verbreitung von Kupfer im Rechenzentrum glauben wir, dass 10GBASE-T dazu beitragen wird, die Verbreitung von 10-Gigabit-Ethernet zu beschleunigen. 10GBASE-T ist heute in Netzwerkkarten verfügbar und wird sich bald als Standard-Anschluss auf dem Motherboard etablieren."

Mehr Informationen über die Hochleistungslösungen für Rechenzentren von Extreme Networks erhalten Sie unter http://www.extremenetworks.com/solutions/datacenter.aspx.

Extreme Networks Germany GmbH

Extreme Networks entwickelt und vertreibt konvergente Ethernet-Netze, die Unternehmen und Service Providern die Übertragung von Daten, Sprache und Video ermöglichen. Die Netzwerklösungen des Unternehmens bieten hochperformantes und hochverfügbares Switching, das den Kunden Einblicke und Kontrollmöglichkeiten in den Netzverkehr gewährt, die sie bei der Lösung der realen Herausforderungen in ihrer Geschäftskommunikation unterstützen. Extreme Networks ist weltweit in 50 Ländern vertreten. Das Produktportfolio des Herstellers umfasst drahtgebundene und drahtlose Infrastrukturkomponenten. Hierzu zählen sichere LANAusstattung, Rechenzentrumsinfrastruktur und Ethernet-Transport-Lösungen für Service Provider. Sie werden ergänzt durch einen globalen, 7x24 verfügbaren Support und dazugehörige Serviceleistungen. Weitere Informationen gibt es unter www.extremenetworks.de.

Extreme Networks, ExtremeXOS, Summit und SummitStack sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen von Extreme Networks, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern. Alle anderen Warenzeichen gehören ihren entsprechenden Eigentümern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.