Extreme Networks beruft Oscar Rodriguez zum CEO

Bekanntgabe der Finanzzahlen für Q4 und Fiskaljahr 2010

(PresseBox) (München, ) Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), Hersteller von Netzwerkinfrastrukturlösungen auf Basis von Ethernet, beruft Oscar Rodriguez zum neuen President und CEO des Unternehmens. Der Managementveteran verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Vertrieb und Marketing und hielt unterschiedliche Führungspositionen bei weltweit führenden Telekommunikationskonzernen inne. Oscar Rodriguez wird offiziell am 23. August 2010 zu Extreme Networks wechseln. Zudem hat Extreme Networks seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal sowie das gesamte Fiskaljahr 2010 bekanntgegeben.

Oscar Rodriguez, neuer President und CEO von Extreme Networks, war bislang CEO von Movius Interactive, einem in Privatbesitz befindlichen Anbieter von Messaging-, Collaboration- und Mobile-Media-Lösungen für Service Provider. Zuvor arbeitete er unter anderem als Chief Marketing Officer für die Geschäftskundensparte von Alcatel-Lucent. Zu weiteren Stationen seiner Karriere zählen das Amt des CEO und President von Riverstone Networks sowie die Position des President der Enterprise Solutions Division sowie der Intelligent Internet Division von Nortel Networks. Bob L. Corey, aktuell Chief Financial Officer (CFO) sowie amtierender President und CEO von Extreme Networks, wird weiterhin als CFO bei dem Netzwerkausrüster tätig sein.

"In den vergangenen Monaten hat Extreme Networks seine Organisation optimiert und die Leidenschaft wiedergefunden, die das Unternehmen zu einem Marktführer in seinem Bereich gemacht hat", sagte Rodriguez. "Das Unternehmen besitzt eine hochmotivierte Führungsmannschaft und das Produktangebot war nie besser. Ich kann es kaum erwarten, mit meiner Arbeit zu beginnen und neue Wachstumsmärkte zu erschließen."

Geschäftszahlen für Q4 und Fiskaljahr 2010

Extreme Networks gab zudem seine aktuellen Quartalsergebnisse sowie die Zahlen für das abgeschlossene Fiskaljahr 2010 bekannt. Das Unternehmen erzielte im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2010 einen Nettoumsatz von 85,5 Millionen US-Dollar. Im selben Quartal des Vorjahres verzeichnete der amerikanische Netzwerkausrüster einen Nettoerlös von 81,3 Millionen Dollar. Die Nettoerlöse für das Fiskaljahr 2010 (endete zum 27. Juni 2010) lagen bei 309,4 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 335,6 Millionen Dollar im letzten Fiskaljahr.

"Die Erschließung neuer Märkte und die Gewinnung neuer Kunden führten dazu, dass wir unsere Produktumsätze im Vergleich zum dritten Quartal um 17 Prozent in Nordamerika und 22 Prozent in der Region EMEA steigern konnten", sagt Bob L. Corey, CFO sowie amtierender President und CEO von Extreme Networks.

Weitere Details und die vollstände Meldung der Finanzzahlen gibt es unter:
http://investor.extremenetworks.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=495573

Extreme Networks Germany GmbH

Extreme Networks ist Anbieter von Infrastrukturprodukten für konvergente Ethernet-Netzwerke von Unternehmen und Service-Providern zur Übertragung von Daten, Sprache und Video. Zu den Netzwerklösungen des Unternehmens zählen leistungsstarke, hochverfügbare und skalierbare Switching-Lösungen, die Organisationen bei den realen Herausforderungen und Chancen im Bereich Kommunikation unterstützen. Extreme Networks ist weltweit in mehr als 50 Ländern vertreten. Das Portfolio des kalifornischen Herstellers umfasst Produkte für sichere drahtgebundene und drahtlose lokale Netze, die Infrastruktur von Rechenzentren sowie Ethernet-Transport-Lösungen für Service-Provider. Seine Kunden unterstützt Extreme Networks global 7x24 Stunden mit seinen Support- und Serviceleistungen. Weitere Informationen gibt es unter www.extremenetworks.de.

Extreme Networks ist ein eingetragenes Warenzeichen oder Warenzeichen von Extreme Networks, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und/oder anderen Ländern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.