"Direct Attach" von Extreme Networks bietet hohe Leistung und einfacheren Betrieb für VMware-Umgebungen

(PresseBox) (München, ) Extreme Networks hat heute angekündigt, die Unterstützung seiner virtualisierten Direct-Attach(TM) -Netzwerkarchitektur für Rechenzentren auf VMware-Umgebungen auszudehnen. Gemeinsam mit Data Center Ecosystem Partner Exar demonstriert Extreme Networks die Vorteile, die sich daraus ergeben, wenn das Switching virtueller Maschinen zurück in das Netzwerk verlagert wird.

Die gemeinsame Datacenter-Lösung für VMware umfasst die X3100 10-Gigabit-Ethernet-Netzwerkkarte (10GbE NIC) von Exar und den Summit®-650-Switch von Extreme Networks. Die gemeinsame Lösung baut auf Extreme Networks Direct-Attach-Einführung für sein Datacenter-Produktportfolio während der Interop in Las Vegas auf. Die Direct-Attach-Datacenter-Architektur mit der Auszeichnung "Best of Interop Finalist" zeichnet sich durch Extreme Networks Implementierung für das Switching virtueller Maschinen aus, das im Netzwerk anstatt in Servern stattfindet. Mit diesem Ansatz reduziert Direct Attach die Netzwerk-Switching-Ebenen, da die Virtual-Switch-Schicht entfällt. Dies senkt die Kosten, verringert die Endezu-Ende-Latenz sowie Sicherheitsprobleme im virtualisierten Netzwerk, während das Management vereinfacht wird.

Mit Direct Attach macht Extreme Networks den serverbasierenden virtuellen Switch überflüssig und verringert damit die Anzahl von Switching-Elementen um Größenordnungen sowie die Herausforderung, unterschiedliche virtuelle Switching-Implementierungen zu managen. Direct Attach macht den gesamten VM-Verkehr für das Netzwerk sichtbar und erlaubt damit die einheitliche Durchsetzung von SLAs, Multi Level Security und Traffic Management.

Die Direct-Attach-Architektur von Extreme Networks ermöglicht zusammen mit Ecosystem Partnern wie Exar die einheitliche, netzwerkbasierende Durchsetzung von Security-, Compliance- und regulativen Policies in einer Hypervisoragnostischen Art und Weise. Extreme Networks Direct Attach ist als Software Feature Pack für das ExtremeXOS®-Betriebssystem verfügbar und stellt seine Funktionalität für das gesamte Datacenter-Produktportfolio bereit, vom Summit X450 über den Summit X480, Summit X650 bis hin zu den Chassis-Switches der BlackDiamond® -8800-Serie.

Die Extreme Networks/Exar Datacenter-Lösung wird auf der VMworld vorgestellt. Interessierte Messebesucher finden Extreme Networks auf dem Stand 1708.

Extreme Networks Germany GmbH

Extreme Networks ist Anbieter von Infrastrukturprodukten für konvergente Ethernet-Netzwerke von Unternehmen und Service-Providern zur Übertragung von Daten, Sprache und Video. Zu den Netzwerklösungen des Unternehmens zählen leistungsstarke, hochverfügbare und skalierbare Switching-Lösungen, die Organisationen bei den realen Herausforderungen und Chancen im Bereich Kommunikation unterstützen. Extreme Networks ist weltweit in mehr als 50 Ländern vertreten. Das Portfolio des kalifornischen Herstellers umfasst Produkte für sichere drahtgebundene und drahtlose lokale Netze, die Infrastruktur von Rechenzentren sowie Ethernet-Transport-Lösungen für Service-Provider. Seine Kunden unterstützt Extreme Networks global 7x24 Stunden mit seinen Support- und Serviceleistungen. Weitere Informationen gibt es unter http://www.extremenetworks.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.