GreenIT in der Wirtschaftskrise - Welche Maßnahmen sollten gerade deshalb direkt angegangen werden?

Teil 1 - Das Vorgehensmodell

(PresseBox) (Ismaning, ) .
- GreenIT ist ökonomisch sinnvoll
- Rein ökologisch basierte Ansätze scheitern in der Krise
- Ganzheitliches Vorgehen mittels Modell

Investitionen in Ökologie-Themen sind in den meisten Unternehmen angesichts der allgemeinen Wirtschaftskrise und der Angst vor der weiteren Entwicklung eher zur zweiten oder dritten Priorität geworden. Bei Green IT handelt es sich aber primär um ein ökonomisches Thema, das bei richtiger Umsetzung durchaus geeignet ist, sowohl die Betriebskosten der IT deutlich zu senken als auch positive Impulse für die Umwelt zu geben. Experton Group hat ein Vorgehensmodell entwickelt, das die wichtigsten Themenkomplexe aufgreift, die auch oder gerade wegen der Wirtschaftskrise schnell und konsequent geprüft und gegebenenfalls umgesetzt werden sollten.

IT-Budgets 2009 - Kürzungen in Abhängigkeit von den konkreten Auswirkungen der Wirtschaftskrise auch im laufenden Jahr zu erwarten Experton Group hat bereits Ende 2008 den Forecast für den IT-Markt deutlich reduziert und geht von einem Rückgang von -3,7% für das Jahr 2009 aus. Im Hardware-Bereich geht Experton Group sogar von einem Rückgang von -10% für das laufende Jahr aus. Auch CIOs und IT-Verantwortliche, die bisher mit ihrem IT-Budget noch glimpflich davon gekommen sind, können nicht erwarten, dass sich dieser Zustand das komplette Jahr 2009 fortsetzt. Die Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftskrise sind noch längst nicht in vollem Maße in allen Branchen und Unternehmen angekommen. "Es ist derzeit zu erwarten, dass bislang noch nicht betroffene Branchen im Frühjahr und Sommer erfahren werden, ob und wie stark sie betroffen sein werden", prognostiziert Wolfgang Schwab, Senior Advisor bei der Experton Group. "Entsprechend ist damit zu rechnen, dass viele IT-Budgets bis spätestens Sommer 2009 noch einmal nachjustiert werden müssen.", so Schwab weiter. Entsprechend werden CIOs und IT-Verantwortliche einen deutlichen Beitrag zur Kostensenkung in den Unternehmen leisten müssen.

GreenIT-Investitionen trotz beziehungsweise wegen Budgetknappheit

Die Notwendigkeit, Kosten zu sparen, wird sich also spätestens im Laufe von 2009 in den meisten Branchen manifestieren. Daher werden die meisten CIOs gezwungen sein, zumindest einzelne Projekte zu stoppen, den IT-Betrieb deutlich zu verschlanken und - damit verbunden - Rechenzentren zu konsolidieren und zu virtualisieren, was zur deutlichen Reduktion der Stromkosten beitragen wird. GreenIT Überlegungen helfen IT-Verantwortlichen dabei, gewisse Restrukturierungen nicht ausschließlich aus dem "eigenen" Budget finanzieren zu müssen, sondern zumindest in größeren Unternehmen auf Budgets und Sonderfonds für Sustainability und Public Relations zugreifen zu können.

Green IT - Ein Vorgehensmodell

GreenIT ist ein Schlagwort, das viele Facetten umfasst. Um alle GreenIT Potenziale vollständig auszuschöpfen ist es wichtig, alle Bereiche zu betrachten. Abb. 1 zeigt das Experton Group Vorgehensmodell. Die drei unterschiedlichen Säulen "Rechenzentrum", " Office" und "Carbon Killer Solutions" sollten parallel angegangen werden, haben aber natürlich entsprechende Vernetzungen, die beachtet und untersucht werden müssen, bevor entsprechende Investitionen getätigt werden. Dieses Vorgehensmodell ist speziell auf die momentane Wirtschaftslage und den Zwang Betriebskosten zu senken optimiert. "Selbstverständlich gibt es noch weitere Green IT Maßnahmen, die aus ökologischen Gesichtspunkten sinnvoll sind, z.B. Abwärmenutzung im Rechenzentrum", stellt Schwab klar. "Jedoch wird es derzeit nur wenige Unternehmen geben, die Investitionen hierfür in Betracht ziehen", erklärt Schwab weiter. Lesen Sie nächste Woche in Teil 2 der Reihe: "Das Rechenzentrum".

Bild und Biographie von Wolfgang Schwab finden Sie unter folgendem Link:
http://www.experton-group.de/company/team/person/article/schwab-wolfgang.html

Experton Group AG

Die Experton Group ist das führende, voll integrierte Research-, Advisory- und Consulting-Haus für mittelständische und große Unternehmen, das seine Kunden durch innovative, neutrale und unabhängige Expertenberatung bei der Maximierung des Geschäftsnutzen aus ihren ICT Investitionen maßgeblich unterstützt. Die Experton Group erbringt Beratungsleistungen, Marktuntersuchungen, Konferenzen, Seminare und Publikationen im Umfeld der Informations- und Kommunikationstechnologie. Das Leistungsspektrum umfasst hierbei Technologie, Geschäftsprozesse, Management sowie M&A. Weitere Informationen finden Sie unter: www.experton-group.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.