Business Clients werden in Deutschland Anfang 2011 knapp und teuer!

Vermeintlich eine sehr gewagte Prognose, aber es deutet einiges darauf hin - daher sprechen wir als Experton Group diese Warnung aus

(PresseBox) (Ismaning, ) Gerade bei den mittleren und größeren Anwender-Unternehmen hat es bezüglich der Desktops und Notebooks in 2009 und teilweise in 2010 einen weitgehenden Investitionsstopp gegeben - getrieben durch die Unsicherheit der Wirtschaftskrise und das Warten auf Windows7. Viele dieser Anwender sind damit heute noch auf einer Kombination aus WindowsXP/Office2000/IE6, was aus mehreren Gründen schon heute inakzeptabel ist. Die Wirtschaftskrise ist in Deutschland vorbei, es werden IT-Investitionen geplant und genehmigt, Windows7 und Office2010 laufen stabil - die Voraussetzungen sind durchgehend positiv.

Daher wird es in den ersten 9 Monaten 2011 durchaus zu einem merklichen Boom beim Bedarf an Business Clients (Notebooks, Desktops, Mobiles) kommen. Neben dem normalen Austausch kommen große Rollouts der gesamten Client-Infrastruktur und entsprechende Projekte innerhalb von Outsourcing-Verträgen zum Tragen.

Auch auf der Anbieter-Seite hat das relativ schwache Geschäft in 2009 und 2010 Spuren hinterlassen, man plant - insbesondere bei US-basierten Unternehmen - sehr konservativ auch für das Jahr 2011. Der Aufschwung in Deutschland ist - abgesehen von China und Indien - wesentlich stärker als in anderen Industrieländern und somit global wenig spürbar. Angemerkt werden muss auch, dass das Business Client Geschäft mittlerweile auch weitgehend zu einem "Build-to-order" Geschäft geworden ist - d.h. das die Produktionsplanung erst nach Auftragseingang beginnt. Somit ist abzusehen, dass Produktionskapazitäten für Business Clients auch in 2011 nicht massiv hochgefahren werden.

Die Konsequenz dieses Nachfrageschubs bei gleichzeitiger Beschränkung der Produktionskapazitäten wird also aller Voraussicht nach zu einem Nachfrageüberhang führen - und damit zu Lieferengpässen und stabilen "Preisen".

Andreas Zilch, Lead Advisor der Experton Group: "Die Empfehlung ist klar: Anwender, die größere Client Rollouts planen, sollten früh mit der Ausschreibung und der Auftragsvergabe starten und Anbieter sollten ihre Forecasts überprüfen, da Lieferfähigkeit in 2011 ein starkes Entscheidungskriterium sein wird."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.