EWE erhöht Plätze in dualem Studiengang

Konzern investiert in Nachwuchskräfte

(PresseBox) (Oldenburg, ) Die Oldenburger EWE AG erhöht im kommenden Jahr die Zahl der dualen Studienplätze im Konzern deutlich von 16 auf mindestens 24. Damit können acht Bewerber mehr als in diesem Jahr den begehrten Studiengang für Abiturienten aufnehmen. Das Unternehmen reagiert damit auf die vermutlich ansteigende Bewerberzahl im kommenden Abiturjahrgang. 2011 erwerben durch die Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht Jahre 50 Prozent mehr Schülerinnen und Schüler die Hochschulreife als in diesem Jahr. "Mit der deutlichen Erhöhung der dualen Studienplätze reagieren wir ganz bewusst auf den doppelten Abiturjahrgang und wollen mehr Bewerbern eine Möglichkeit geben, diesen bewährten und zukunftsorientierten Studiengang zu ergreifen", sagt EWE-Personalvorstand Michael Wagner. Die Absolventen des dualen Studienganges gehören zum Führungsnachwuchs in der EWE-Gruppe. "Wir unterstreichen mit dieser Initiative auch unsere Verantwortung für gute berufliche Perspektiven junger Menschen", sagt Wagener.

EWE bietet das duale Studium in verschiedenen Fachrichtungen an (z.B.: Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Arts in Business Administration oder Elektrotechnik) und kooperiert mit den Berufsakademien Ostfriesland und Oldenburg, sowie mit der FHWT Vechta. Vorteile des Studiengangs sind die enge Verzahnung von Theorie und Praxis, kurze Studienzeiten und der schnelle Kontakt mit der unternehmerischen Realität.

Abschluss mit sehr guten Leistungen

"Sehr gut" lautet die Abschlussnote von elf Auszubildenden und dualen Studenten von EWE ENERGIE, EWE NETZ und swb. Dazu gratulierten ihnen vor Kurzem Michael Wagener, EWE-Vorstand Finanzen und Personal, und Dr. Heiko Sanders, Vorstandsmitglied EWE Energie AG. Mit "sehr gut" abgeschlossen haben Michael Gummels (EWE NETZ), Henning Hots (EWE NETZ), Marcel Janorschke (swb), Alexander Kiefel (EWE NETZ), Philip Kieseling (EWE NETZ), Anna Linke (swb), Jörg von der Pütten (EWE NETZ), Stefan Rudorff (EWE ENERGIE), Marc Schwedt (swb), Marcel Veigt (EWE NETZ) und Thore Vennemann (EWE ENERGIE).

Informationen zu Ausbildung, dualem Studiengang und weiteren Berufsangeboten von EWE auf www.ausbildung.ewe.de und www.duales-studium.ewe.de.

EWE Aktiengesellschaft

EWE mit Hauptsitz in Oldenburg ist eines der größten Energieunternehmen in Deutschland. Das Leistungsspektrum des Konzerns umfasst Strom-, Gas- und Wasserversorgung, Energie- und Umwelttechnik, Gastransport und handel sowie Telekommunikation und Informationstechnologie. Damit bietet EWE klassische und innovative Dienstleistungen aus einer Hand. Die Netz-Infrastruktur von EWE zeichnet sich aus durch hohe technische Qualität, Versorgungssicherheit und wirtschaftlich effizienten Betrieb. Frühzeitig hat EWE seine Kernkompetenzen zum Betreiben komplexer Netze und sein umfassendes Knowhow an Fernwirk- und Regeltechnik zu einem zukunftsorientierten Multi- Service-Angebot ausgebaut. Über das angestammte Geschäftsgebiet in Norddeutschland hinaus ist EWE auch in den neuen Bundesländern, Polen und in der Türkei erfolgreich tätig. Der EWE-Konzern beschäftigte 2009 rund 6.400 Mitarbeiter und setzte 5,8 Mrd. Euro um.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.