Erneut über Durchschnitt - Ausbildung bei Evonik

Ausbildungsquote weiter über Industriedurchschnitt / Neu im Fokus: Corporate Responsibility (CR)

(PresseBox) (Essen, ) Im September 2010 beginnen wieder rund 600 junge Menschen eine Ausbildung bei Evonik Industries. Damit hält der Konzern sein hohes Ausbildungsniveau. Denn die Ausbildungsquote von Evonik liegt bei neun Prozent - und damit deutlich über dem Industriedurchschnitt in Deutschland von 6,5 Prozent.

Insgesamt bildet Evonik an 23 deutschen Standorten in mehr als 40 anerkannten Ausbildungsberufen aus: vom Anlagenmechaniker bis zur Chemielaborantin, von der Immobilienkauffrau bis zum Kraftwerker. Rund 2.300 Auszubildende werden in den deutschen Konzerngesellschaften von Evonik auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet.

Ein besonderer Schwerpunkt bei allen Ausbildungsberufen im Konzern liegt künftig auf dem Thema Corporate Responsibility (CR), das in allen Ausbildungswegen im Unternehmen als integrativer Bestandteil verankert ist. "Wir können gar nicht früh genug damit anfangen, unseren künftigen Mitarbeitern zu vermitteln, was Unternehmensverantwortung - Corporate Responsibility - bedeutet", erklärte Evonik Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor Ralf Blauth. "Wir wollen unseren Auszubildenden beibringen, dass verantwortungsvolles Handeln sowohl für sie selbst als auch für das Unternehmen und die Gesellschaft Mehrwert schafft."

Dazu sind im Konzern in einer Pilotphase fünf praxisnahe Teilprojekte aufgelegt worden, die jetzt erfolgreich zum Abschluss gekommen sind. Die Projekte - drei im Geschäftsfeld Chemie sowie jeweils eins in den Geschäftsfeldern Energie und Immobilien - folgen den drei Dimensionen der CR-Strategie von Evonik: Prozesse, Mitarbeiter und Geschäft.

Beispiel Prozesse: Hier haben sich Auszubildende der Evonik Goldschmidt GmbH in Essen unter der Überschrift "Umweltschutz" mit der Frage beschäftigt, wie sich in ihrer Ausbildungsumgebung Kühlwasser einsparen lässt. Nach Themenidentifizierung und Projektplanung erfolgte die Umsetzung bis hin zu einer konkreten Lösung. Die bestand in diesem Fall darin, nicht laufend neues Frischwasser zu verwenden, sondern das Kühlwasser einem Kreislauf zuzuführen und so die Ressource Wasser effizienter zu nutzen. Das Beispiel zeigt, wie die Auszubildenden durch eigene projektbezogene Arbeit das strategische Thema CR in konkretes Handeln im Alltag überführen können.

Das gesamte Spektrum des Ausbildungsengagements von Evonik, aktuelle Ausbildungsangebote sowie Ausbildungsangebote bereits für das Jahr 2011 finden sich auf den Karriereseiten im Internet unter www.evonik.de/schueler.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.

Evonik Industries AG

Evonik Industries ist der kreative Industriekonzern aus Deutschland. In unserem Kerngeschäft Spezialchemie sind wir eines der weltweit führenden Unternehmen. Zudem ist Evonik Experte für Stromerzeugung aus Steinkohle und erneuerbaren Energien sowie eine der größten privaten Wohnungsgesellschaften in Deutschland. Kreativität, Spezialistentum, kontinuierliche Selbsterneuerung und Verlässlichkeit bestimmen die Leistungskraft unseres Unternehmens.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Rund 39.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 13,1 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von rund 2,0 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.