"Transparency in Energy Markets" findet großen Anklang im Energiesektor

Erfolgsbilanz der Plattform nach halbjährigem Bestehen - Hoher Abdeckungsgrad - Melder und Zugriffe auf die Plattform nehmen stark zu - Weitere meldende Unternehmen stoßen in Kürze hinzu - Anzeige von Solarwerten in Vorbereitung

(PresseBox) (Dortmund, Leipzig, Stuttgart, Bayreuth, Berlin, ) Die im Rahmen des Engagements für mehr Transparenz im europäischen Energiehandel von der European Energy Exchange (EEX) und den vier deutschen Übertragungsnetzbetreibern Amprion GmbH, EnBW Transportnetze AG, transpower stromübertragungs GmbH und 50Hertz Transmission GmbH ins Leben gerufene zentrale Transparenzplattform für Erzeugungs- und Verbrauchsdaten (www.transparency.eex.com) hat sich im ersten Halbjahr ihres Bestehens bereits gut etabliert. Das Ziel, über die Nachvollziehbarkeit der Marktpreisbildung das Vertrauen von Öffentlichkeit und Marktteilnehmern in die Märkte zu stärken, ist offensichtlich auf große Resonanz gestoßen.

So hat sich die Anzahl der meldenden Unternehmen auf die Plattform von ursprünglich acht inzwischen auf dreizehn erhöht. Weitere 14 Unternehmen haben mit den Meldevorbereitungen begonnen. Sie haben sich ausführlich informieren lassen oder stehen kurz vor dem Abschluss des Datenbereitstellungsvertrages. Darüber hinaus sollen in Kürze erstmals auch die erwartete und tatsächliche Produktion aus Solarenergie veröffentlicht werden.

Der Abdeckungsgrad der gesetzlichen Veröffentlichungspflichten auf der neuen Plattform ist im ersten Halbjahr des Bestehens von bereits hohen 74,8 % auf inzwischen fast 76 % gestiegen. Die Zugriffszahlen haben sich bei ca. 2.800 unterschiedlichen Besuchern im Monat auf hohem Niveau eingependelt. Alle noch nicht meldenden Unternehmen sind aufgerufen, sich an der Plattform zu beteiligen und dadurch den Abdeckungsgrad noch weiter zu steigern.

Mit der TIWAG - Tiroler Wasserkraft AG in Innsbruck beteiligt sich auch das erste österreichische Unternehmen im Bereich der "Freiwilligen Meldungen" an der Transparenzplattform.

"Wir sehen in dieser Maßnahme eine hervorragende Chance, das Ver2 trauen von Öffentlichkeit und Kunden in unsere Tätigkeit zu festigen." betont Edgar Röck, Leiter Energiehandel bei der TIWAG.

Mit der neuen Plattform für "Transparency in Energy Markets" werden die gesetzlichen Veröffentlichungspflichten im Erzeugungs- und Großverbraucherbereich resultierend aus der EU-VO 1228/2003 umgesetzt und in dieser Art erstmals mit den bestehenden freiwilligen Veröffentlichungen durch Kraftwerksbetreiber verknüpft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.