Korea Aerospace Industries Ltd. (KAI) und Eurocopter geben pünktlichen Prototypen-Rollout des Korean Utility Helicopter bekannt

(PresseBox) (Sacheon (Republik Korea), ) Drei Jahre nach dem Start des Korean Helicopter Program im Jahr 2006 freuen sich Korean Aerospace Industries (KAI) und Eurocopter, im Beisein des südkoreanischen Präsidenten Lee Myung-bak dem pünktlichen Rollout des ersten Prototyps für den Korean Utility Helicopter (KUH) beiwohnen zu dürfen. Diese herausragende Leistung ist das Ergebnis einer im Juni 2006 gestarteten Arbeit, in deren Rahmen alle wichtigen Zwischenziele - wie die vorläufige Entwurfsprüfung, die endgültige Entwurfsprüfung und der dynamische Testflug - rechtzeitig umgesetzt wurden.

Der Erstflug dieses Prototyps ist für Anfang 2010 geplant, die Serienproduktion wird mit 245 Hubschraubern für Südkoreas Heer beginnen. Der zum Einsatz ab 2012 vorgesehene Korean Utility Helicopter (KUH) ist ein militärischer Transporthubschrauber der Acht-Tonnen-Klasse, der bestehende Arbeitshubschrauber des südkoreanischen Heeres ablösen soll.

KAI erklärt in seiner Eigenschaft als Systemintegrator des KUH: "Der pünktliche Rollout des KUH ist von großer Bedeutung, da somit die planmäßige Bereitstellung dieses fortschrittlichen Helikopters bei unserem Kunden gesichert ist. Der KUH wird in naher Zukunft zu den führenden Hubschraubermodellen zählen und durch die Anpassung neuester Technologien eine gesteigerte Überlebensfähigkeit und Missionseignung als Mehrzweckhubschrauber aufweisen - Vorteile, die dem weltweiten Bedarf an effizienteren Lösungen für verschiedene Einsatzzwecke entgegenkommen.

Eurocopter-CEO Dr. Lutz Bertling bemerkte aus gegebenem Anlass: "Die pünktliche Auslieferung des koreanischen Prototyps ist ein bedeutender Meilenstein und ein klarer Beweis für den Erfolg unserer Zusammenarbeit mit KAI, die durch den technischen und kulturellen Austausch zwischen unseren Teams für beide Seiten eine bereichernde Erfahrung war. Ich bin überzeugt, dass der Korean Utility Helicopter den Bau von Militärhubschraubern technisch einen Schritt voranbringt und Südkoreas zukünftige Bedürfnisse voll und ganz erfüllen wird."

Als Hauptpartner von KAI spielt Eurocopter bei dieser Entwicklung eine doppelte Rolle: Zum einen entwickelt und liefert es das Getriebe, den Rotormast und den Autopiloten des KUH, zum anderen leistet es technische Unterstützung durch die Abstellung von Experten nach Südkorea.

Darüber hinaus haben KAI und Eurocopter auf der Seoul Airshow im Jahr 2007 eine gemeinsame Absichtserklärung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet, das den KUH für den Export vermarkten soll - der weltweite Exportmarkt für dieses Modell dürfte Schätzungen zufolge eine Größenordnung von 300 Maschinen erreichen.

Über KAI

KAI, Südkoreas einziger Luftfahrt-Systemintegrator, entstand im Oktober 1999 durch die Konsolidierung der landesweiten Kompetenzen im Bereich Luftfahrt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Sacheon im südlichen Teil der Halbinsel beschäftigt 2.950 Mitarbeiter. Die Erfolge seiner Entwicklungsarbeit tragen Namen wie KT-1 und T-50. Im Juni 2006 brachte KAI ein umfangreiches Entwicklungsprogramm für eines seiner wichtigsten Erzeugnisse auf den Weg - den KUH. Neben der Produktion dieser Luftfahrzeuge ist KAI auch in der Fertigung von Luftfahrtkomponenten, in der Modernisierung von Luftfahrzeugen und im Satellitenbau tätig. KAI hat seinen Exportmarkt für die Produkte KT-1 und T-50 schrittweise ausgebaut und erwartet, auch über das KHP sein Marktpotenzial erweitern zu können.

Airbus Helicopters

Eurocopter, gegründet 1992, ist heute ein deutsch-französisch-spanischer Konzern und ein Geschäftsbereich der EADS, eines weltweit führenden Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Die Eurocopter-Gruppe beschäftigt rund 15.600 Mitarbeiter. 2008 festigte Eurocopter ihre Position als weltweite Nummer Eins am zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt mit einem Umsatz von 4,5 Milliarden Euro, Aufträgen über 715 neue Hubschrauber und einem Anteil von 53 Prozent am zivilen und halbstaatlichen Markt. Zusammengerechnet stellen die Produkte der Gruppe einen Anteil von 30 Prozent am gesamten weltweiten Hubschrauberbestand. Ihre starke weltweite Präsenz unterstützen 18 Tochtergesellschaften in fünf Erdteilen sowie ein dichtes Netz von Vertriebspartnern, zugelassenen Vertragshändlern und Wartungszentren. Gegenwärtig sind mehr als 10.000 Eurocopter-Hubschrauber für über 2.800 Kunden in mehr als 140 Ländern in Betrieb. Eurocopter ist der Hersteller mit der weltweit größten Auswahl an Zivil- und Militärhubschraubern. Um KHP technische Unterstützung leisten zu können, hat Eurocopter in Südkorea eine eigene Tochtergesellschaft namens KHDS gegründet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.