2. ESMT Annual Forum in Berlin: CEOs und international führende Wissenschaftler analysieren Wirtschaftskrise

CEOs zur aktuellen Wirtschaftslage / Führende internationale Wissenschaftler diskutieren neue Managementherausforderungen / Ferrero Deutschland stiftet neuen Lehrstuhl für "Internationales Marketing"

(PresseBox) (Berlin, ) Am 1. und 2. Juli findet an ESMT European School of Management and Technology in Berlin das zweite Annual Forum "Navigating in Turbulent Times: Opportunities, Threats, and the World Economy" statt. Am ersten Tag steht eine Analyse mit CEOs international führender Unternehmen wie der Allianz SE, Daimler AG, Deutschen Bank AG oder Infosys Technologies Ltd. zur aktuellen Lage der Wirtschaft im Vordergrund. Zudem gibt ESMT bekannt, dass Ferrero Deutschland einen neuen Lehrstuhl für Internationales Marketing stiftet. Am zweiten Tag diskutieren internationale Wissenschaftler und Praktiker Forschungsschwerpunkte der ESMT. "ESMT European School of Management and Technology bietet mit diesem anspruchsvollen Programm eine internationale Plattform in der Mitte Berlins, um die relevanten Themen der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise zu analysieren und zukunftsweisende Impulse zu setzen", betont Michael Diekmann, CEO Allianz SE und Vorsitzender des Vorstands der ESMT Stiftung.

Nach der Eröffnung des ESMT Annual Forums durch Michael Diekmann diskutieren Dr. Josef Ackermann (CEO Deutsche Bank AG und stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der ESMT Stiftung), Håkan Samuelsson, (CEO MAN SE und Mitglied des Kuratoriums der ESMT Stiftung), James S. Turley (CEO Ernst&Young) und Dr. Dieter Zetsche (CEO Daimler AG und Mitglied des Vorstands der ESMT Stiftung) die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Realwirtschaft. Dabei werden auch Themen wie persönliche Führungsqualitäten, das Verhältnis zwischen Staat und Wirtschaft und die Perspektiven für die Zeit nach der Krise angesprochen. Im Anschluss spricht Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zum Galadinner.

In seiner Eröffnungsrede am zweiten Tag beschreibt Professor Mario Monti, ehemaliger EU-Kommissar für Wettbewerb und Mitglied des Academic Boards der ESMT, die Herausforderungen vor denen das gemeinsame Europa bei der Bewältigung der Krise steht. Darauf folgen vier Panels von ESMT-Professoren und Experten zu den Themen Regulierung und Steuerung der Finanzmärkte, Perspektiven für Banken und Unternehmen sowie psychologische Aspekte der Entscheidungsfindung und das Führen in Krisenzeiten. Dr. Alexander Landia, Aufsichtsratsvorsitzender der Siberian Coal Energy Company, wird die Konferenz schließen.

"Mit dem zweiten Annual Forum präsentieren wir der Öffentlichkeit unsere internationalen Forschungsergebnisse basierend auf einem engen Austausch zwischen Theorie und Praxis - einem Markenzeichen der ESMT. Ich freue mich, dass unsere Veranstaltung so viel Anklang im In- und Ausland findet", sagt Professor Lars-Hendrik Röller, Präsident der ESMT.

ESMT European School of Management and Technology

ESMT European School of Management and Technology wurde im Oktober 2002 auf Initiative 25 führender globaler Unternehmen und Verbände gegründet. Die internationale Business School bietet Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Programme, Management-Weiterbildung, maßgeschneiderte Programme für Unternehmen und forschungsbasierte Beratung für die Bereiche Wettbewerbspolitik und -regulierung. ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Sitz in Berlin und einem weiteren Standort in Schloss Gracht bei Köln.

Weitere Informationen: www.esmt.org/info/latest
Verfolgen Sie die Konferenz auf: http://twitter.com/esmtberlin
Treten Sie dem ESMT-Netzwerk bei auf Facebook: http://www.facebook.com/
Sehen Sie das Annual Forum und andere Videos auf: http://www.youtube.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.