Weltweite Anwenderkonferenz ESI Global Forum 2010 bietet über 80 Präsentationen zur virtuellen Prototypenerstellung

(PresseBox) (Rungis Cedex, ) Das ESI Global Forum 2010, die vom 19. bis 20. Mai 2010 in München stattfindende Anwenderkonferenz, wird Gelegenheit bieten, einige der ambitioniertesten neuen Projekte von ESI-Kunden auf der ganzen Welt zu sehen, die die wachsende Bedeutung der komplett virtuellen Prototypenerstellung und seiner bereits maßgeblichen Vorteile aufzeigen.

Effektive komplette virtuelle Prototypenerstellung greift den Überraschungen vor, die bei Tests an echten (Hardware-) Prototypen passieren, indem das Produkt stufenweise und kohärent angefertigt, zusammengebaut und getestet wird: Teil für Teil, Bauteil für Bauteil für Baugruppe, und das gleichzeitig über mehrere Bereiche hinweg. Ein guter virtueller Prototyp ermöglicht zu jedem Schritt des Entwicklungszyklus eine Überprüfung der Leistungsfähigkeit, Toleranzen und Robustheit am zu untersuchenden virtuellen Modell, damit einige kritische Aspekte der Konstruktion oder der Fertigung des Produktes überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden können.

In einigen Fällen zwingt uns die Innovation zu einer Konstruktion, die über die Grenzen des Herkömmlichen und Regulären hinausgeht, und uns damit in einen Bereich führt, in dem praktische Erfahrung nicht mehr ausreicht: Dann stehen wir vor ungewissen Größentoleranzen, willkürlicher Robustheit und einer problematischen Bewertung des neuen Produkts. Der Projektmanager ist dann häufig mit unerforschten Prozessen konfrontiert, während von ihm erwartet wird, einen Prüfplan für die Fertigung und bereichsübergreifende Leistungsfähigkeit zu erstellen und zu rechtfertigen, der die Sicherheitstoleranzen prüft und die Produktqualität garantiert.

Hier erhält die komplette virtuelle Prototypenerstellung auf überzeugende Weise ihre Rechtfertigung: die Begegnung dieser "großen Angst" im Zusammenhang mit innovativer Konstruktion und innovativem Design durch verlässliche sowohl progressive als auch wirtschaftliche Methodik. Sie erlaubt Teams von Produktentwicklern die gleichzeitige Erzielung hochwertiger Ergebnisse: präzise, im Kostenrahmen und zur richtigen Zeit bei beeindruckenden Vorteilen.

Über 80 Anwenderpräsentationen werden im Rahmen der weltweiten Anwenderkonferenz von ESI stattfinden. Diese umfassen die folgenden Hauptredner:
- Toshihiro Araki von der NISSAN MOTOR CO., LTD., Aktueller Stand und zukünftige Planung zu CAE bei Nissan Motor
- Stéphane Baril von EADS Astrium ST, Design von Satellitenantennenreflektoren und Optimierung durch vibroakustische Simulation
- Roger Herdy von der Qualis Corporation, Vdot(TM) : Eine Softwarelösung für die Optimierung von Luft- und Raumfahrtanwendungen
- Dr. Bernd Mlekusch von der Audi AG, CAEgestützte Karosseriekonstruktion

Für die unterschiedlichen Simulationsbereiche finden Parallelveranstaltungen statt: Virtuelle Leistungsfähigkeit (Crash, Impact, Sicherheit und Komfort), Multiphysik, Vibro-Akustik, Elektromagnetismus, Gießen, Blechumformung, Schweißen, Verbundwerkstoffe und Kunststoffe.

Die genaue Tagesordnung, die Redner und Kurzbeschreibungen stehen unter www.esi-group.com/globalforum2010 zur Verfügung.

Das ESI Global Forum 2010 ist für all jene gedacht, die bereit sind, hinsichtlich der virtuellen Prototypenerstellung für die Leistungsfähigkeit der Produkte, die Auswahl der Materialien und Fertigungsprozesse, damit die Arbeiten zur rechten Zeit fertiggestellt werden können, mehr zu erfahren sowie Ideen und Erfahrungen auszutauschen. Zu den Teilnehmern gehören Konstrukteure, Ingenieure, Analysten und Manager von Kunden und Partnerunternehmen aus der ganzen Welt aus verschiedenen Branchen, wie dem Transportwesen, der Aeronautik, der Seeschifffahrt, dem Energiesektor, der Schwerindustrie, der Hightech- und Elektronikbranche sowie von führenden akademischen Einrichtungen in Europa.

Anmeldungen sind noch Online möglich! Registrierung unter: www.esi-group.com/globalforum2010/Registration

Alain de Rouvray, Chairman und Chief Executive Officer der ESI Group, freut sich darauf, Sie in München begrüßen zu dürfen: "Das ESI Global Forum 2010 ist der Treffpunkt, an dem Sie sich über Ihre Herausforderungen austauschen, Ihre Erfolge anerkennen und Wege erarbeiten können, wie Sie die gewünschten Ergebnisse erreichen und Ihre ambitionierten Innovationen vorantreiben können. Lassen Sie uns in München zusammenkommen, um die Gegenwart und die Zukunft unserer kompletten virtuellen Prototypenerstellung zu begutachten und uns gemeinsam, dynamisch und effizient dafür zu rüsten."

ESI Group

ESI ist ein wegbereitender und weltweit führender Lieferant im Bereich der virtuellen Prototypenentwicklung, die die physikalische Materialbeschaffenheit berücksichtigt. ESI hat eine umfangreiche Suite zusammenhängender, branchenorientierter Anwendungen entwickelt, die das Verhalten eines Produktes während der Prüfung realistisch simulieren, um die Herstellungsprozesse in Übereinstimmung mit den gewünschten Produktleistungen abzustimmen und die Auswirkungen der Umwelt auf die Leistungsfähigkeit zu berechnen. Die Lösungen von ESI passen in eine einzige gemeinschaftliche und offene Umgebung für die komplett virtuelle Prototypenerstellung, wodurch im Laufe der Produktentwicklung keinerlei Bedarf an physischen Prototypen mehr besteht. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 750 Spitzenfachleute in mehr als 30 Ländern. ESI Group wird in Compartment C der NYSE Euronext Paris notiert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.esi-group.com.

Bleiben Sie mit ESI über Twitter, Facebook und YouTube in Verbindung.

Weitere Neuigkeiten über ESI finden Sie unter: http://www.esi-group.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.