ESI gibt neue Version der Casting Simulation Suite frei

Neue Gießerei-Simulationslösung von ESI jetzt mit Salsa 3D, einem Designwerkzeug für Anguss- und Gießsysteme

(PresseBox) (Paris, Frankreich, ) ESI Group, Pionier und weltweit marktführender Anbieter von Virtual Prototyping-Lösungen für die Fertigungsindustrie, gibt die Freigabe der neuesten Version ihrer Casting Simulation Suite, bestehend aus ProCAST und QuikCAST, bekannt. Die Software-Suite ermöglicht eine vorausschauende Beurteilung des gesamten Gießprozesses, einschließlich Füll- und Verfestigungsmängeln, Gefügeänderungen sowie Bauteilverzug. Sie ermöglicht die rasche Visualisierung der Auswirkungen von Konstruktionsänderungen auf Gussteile und hilft damit bereits in einer frühen Phase des Fertigungsprozesses, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Virtuelle Prototypen erlauben Gießereien, die Produktentwicklungskosten zu senken, Vorlaufzeiten zu verkürzen und die Produktqualität zu steigern.

Die neue Version bietet eine umfassende und komplett neue Benutzeroberfläche. Der Modellierer erlaubt dank einer neuen Methodik, neuer Schnittstellen und eines verbesserten automatischen Zusammenbaus, den Zeitaufwand für die Vorbereitung drastisch zu reduzieren. Zudem ermöglicht die erste Version des neuen Preprozessors Visual-Cast die Definition der Prozessparameter direkt auf der CAD-Topologie anstatt auf der vernetzten Geometrie. Das Modell kann so an die individuellen Simulationsbedürfnisse angepasst werden, ohne die Prozessdefinition neu durchführen zu müssen. Die neue Version der Casting Simulation Suite verfügt zudem über einen Ratgeber für die Berechnung der mechanischen Eigenschaften von Aluminium nach der thermischen Härtebehandlung für Teile wie Räder, Aufhängungskomponenten, Zylinderköpfe und Motorblöcke. Das Tool wurde ursprünglich von Michel Garat bei Rio Tinto Alcan entwickelt.

Weiterhin stehen neue Mikrostrukturmodelle zur Verfügung, zum Beispiel für Nickel-Resist und Gusseisen mit Vermiculargraphit - Materialien, die hauptsächlich in der Automobilindustrie eingesetzt werden.

Um einwandfreie Gussteile zu gewährleisten, sind wichtige Funktionen wie Kernbegasung, Tracing von Oxidpartikeln sowie die Vorhersage von Einbrennungen und Penetrationen in die Simulationssuite aufgenommen worden.

Zusätzlich können die Anwender von den Ergebnissen globaler Forschungsprojekte an Leichtbauwerkstoffen und Superlegierungen profitieren, die zu Verbesserungen bei Schleudergussverfahren und bei der Vorhersage von Mikroporosität führen.

Als weitere Ergänzung zu den Funktionen der Casting Simulation Suite bietet ESI nun auch ein Entwurfswerkzeug für Füllsysteme. Das vom CTIF entwickelte Tool berechnet effiziente Füllsysteme für Druckgussverfahren nach experimentellen und grundlegenden Regeln. Das CTIF (Centre Technique des Industries de la Fonderie), ein französisches Gießerei-Forschungszentrum, und ESI Group haben eine Vereinbarung über den exklusiven Vertrieb, den Support sowie die Entwicklung von SALSA 3D unterzeichnet.

SALSA 3D hilft bei der Berechnung und Dimensionierung von Gießsystemen für Hochdruckgussverfahren. Das Programm bietet Unterstützung beim Entwurf von Angussöffnungen, Kanälen und Abflüssen, indem die maximale Angussgeschwindigkeit und -dicke in Abhängigkeit von der eingesetzten Druckgussmaschine gesteuert werden. Auf diese Weise lässt sich die Entwicklungszeit für die benötigten Gusswerkzeuge verkürzen und der mögliche Durchsatz deutlich steigern. Das Füllsystem kann anschließend mit ProCAST oder QuikCAST auch validiert werden.

SALSA 3D wird schrittweise in die Casting Simulation Suite von ESI integriert werden, wobei das Ziel darin besteht, eine Softwarelösung für maximale Produktivität, kürzere Entwicklungszeiten und verbesserte Qualität der einzelnen Teile anbieten zu können.

Der in der Ursprungssprache veröffentlichte Originaltext ist die offizielle, autorisierte und allein rechtsgültige Version. Übersetzungen werden zum besseren Verständnis mitgeliefert. Gleichen Sie bitte Übersetzungen mit der Originalversion der Veröffentlichung ab.

ESI Group

ESI ist ein Vorreiter und weltweit führender Anbieter von Virtual Prototyping-Lösungen für die Fertigungsindustrie unter Berücksichtigung der Materialphysik. ESI hat ein umfanfreiches Paket zusammenhängender und aufeinander abgestimmter industrieorientierter Anwendungen entwickelt, mit denen sich das Produktverhalten in Tests realistisch simulieren lässt, Fertigungsprozesse sich in Übereinstimmung mit den gewünschten Produkteigenschaften optimieren lassen, und sich der Umgebungseinfluss auf das Leistungsverhalten ermitteln lässt. Die ESI-Lösungen fügen sich in eine einzige kollaborative und offene Umgebung für ein End-to-End Virtual Prototyping ein und reduzieren so die Notwendigkeit für physische Prototypen während der Produktentwicklung. Weltweit ist das Unternehmen in mehr als 30 Ländern vertreten und beschäftigt über 850 hochkarätige Spezialisten. ESI Group wird in Compartment C der NYSE Euronext Paris notiert. Für weitere Informationen besuchen Sie www.esi-group.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.