Ericsson und BB Mobile zeigen Handover von IMS-Services zwischen UMTS und WLAN

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Ericsson und BB Mobile, ein Unternehmen der Softbank Group, haben den ersten nahtlosen Handover zwischen leitungsvermittelter Sprache und IMS (IP Multimedia Subsystem) basierten Videodiensten zwischen einem 3G-(UMTS-) und einem WLAN-Netz demonstriert.

Die Live Demonstration erfolgte über Softbank BBs kommerzielles WLAN-Netz und BB Mobiles WCDMA (UMTS) Mobilfunknetz im 1.7GHz Frequenzband.

In Zukunft werden Konsumenten in der Lage sein, IMS Dienste ohne Unterbrechung zu nutzen, während sie zwischen 3G und WLAN-Netzen hin- und herwechseln.

Hiroshi Ishihara, General Manager, Regulatory and External Affairs, BB Mobile, meint dazu, dass die Softbank Group Innovator und Pionier in der Telekommunikationsindustrie sei. "Mit der erfolgreichen Demonstration gehen wir einen wichtigen Schritt vorwärts in Richtung einer Gesellschaft, in der Mobiles Breitband zum Alltag gehört. Neue mobile Angebote und die Konvergenz zwischen Breitband Diensten, inklusive WLAN werden größtmögliche Mobilität für den Verbraucher mit sich bringen.“

Durch die Demonstration des nahtlosen Handovers von IMS-Diensten haben BB Mobile und Ericsson den Weg für die nächste Stufe der Standardisierung von Combinational Services, spezifiziert von der 3GPP, geebnet. Handover-Funktionalität für Combinational Services zwischen WCDMA- und WLAN-Netzen sollen in den 3GPP Release 8 aufgenommen werden.

Mikael Bäck, Ericsson Vice President WCDMA Radio Networks, ist stolz darauf, dass Ericsson und BB Mobile als erste den Handover demonstriert haben: "Ich bin mir sicher, dass dies zu mehr praktischen und bequemen Angeboten für Konsumenten führen wird. Den Festnetz- wie Mobilfunkbetreibern eröffnen sich damit neue Einnahmequellen.“

BB Mobile/Softbank trug zum Gelingen der Demonstration sein WiFi Know-How in einem kommerziellen WLAN Netz bei. Ericsson stellte das 1.7GHz WCDMA Funknetz, leitungsvermitteltes sowie paketvermitteltes Core Netz und IMS zur Verfügung. Die Vorführung fand am 22. Juli in BB Mobiles Testcenter in der Saitama Präfektur in Japan statt.

HINTERGRUND:
Ericsson definiert und gestaltet die Zukunft des mobilen Internet und der multimedialen Breitbandkommunikation und stattet seine Kunden mit den führenden Technologien aus. Ericsson bietet seine innovativen Produkte in mehr als 140 Ländern an.

Ericsson GmbH Deutschland

Sony Ericsson Mobile Communications tritt auf dem weltweiten Telekommunikationsmarkt mit innovativen und vielseitigen Mobiltelefonen, mit Zubehör, PC-Karten und M2M-Lösungen auf. Das 2001 aus den Firmen Ericsson und Sony entstandene Joint Venture hat seinen Hauptsitz in London. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter, einschließlich der Beschäftigten in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Europa, Japan, China und Amerika.Am 1. Oktober 2006 feierte Sony Ericsson den 5. Jahrestag der Gründung des Joint Ventures.

Sony Ericsson ist weltweiter Titelsponsor der WTA Damentennis-Tour und promotet gemeinsam mit der Association die Events der Sony Ericsson WTA Tour, die im Lauf des Jahres in mehr als 80 Städten stattfinden. Weitere Informationen über Sony Ericsson finden Sie unter www.SonyEricsson.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.