Ericsson liefert Konvergenzlösungen für IMS und IP-Telefonie an O2 in Deutschland

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Ericsson wurde von Telefónica O2 Germany als Lieferant für ein IMS-System im Kernnetzbereich (IP Multimedia Subsystem, IMS) und einen IMS-basierten VoIP-Applikationsserver (Voice over IP, VoIP) ausgewählt. Beide Aufträge umfassen sowohl den Aufbau der Hardware als auch Dienstleistungen für die Systemintegration der Software.

Mit diesen Aufträgen macht O2 in Deutschland einen wichtigen Schritt auf dem Weg, die bestehende Systemtechnik fürs Festnetz und den Mobilfunk zu einem konvergenten Internet Protocol (IP) -basierten Netz der nächsten Generation (Next Generation Network, NGN) zu migrieren. Ericsson wird zudem in Deutschland den VoIP-Applikationsserver von O2 in die IMS-Lösung integrieren. Damit werden Dienste wie IP Centrex, Business Trunking (die Vernetzung von Nebenstellen an unterschiedlichen Firmen-Standorten über IP) oder Präsenzfunktionen für alle Festnetz- und Mobilfunkkunden ermöglicht.

Andrea Folgueiras, Managing Director Network Technology von Telefónica O2 Germany, erklärt: "Dank IMS können wir die Umstellung unserer bestehenden Systeme zu kosteneffizienteren und leistungsfähigeren Multimedia-Netzen vorantreiben, die die ständig steigenden Bandbreiten optimal ausnutzen. Zur Entscheidung, Ericsson als IMS-Partner auszuwählen, haben unsere guten Erfahrungen bei gemeinsamen Projekten in Spanien und anderen Ländern beigetragen."

Carsten Ahrens, Geschäftsführer der Ericsson GmbH in Deutschland: "Wir freuen uns darüber, dass wir mit der Lieferung und Integration des Herzstücks bei der IP Transformation der Netze unsere Partnerschaft mit Telefónica O2 Germany vertiefen können. IMS wird die Entwicklung und Konvergenz des Telefondienstes von O2 Telefónica Germany vorantreiben und das Fundament für weitere Echtzeit-Dienste im Multimedia-Bereich legen."

IMS stellt die nötige Intelligenz in den IP-basierten Netzen der nächsten Generation (NGN) bereit, um allen Teilnehmern breitbandige Multimedia Dienste über eine Vielzahl von unterschiedlichen Endgeräten an jedem Standort und unabhängig vom verwendeten Zugangsnetz anbieten zu können. Die Einführung von IMS und die Nutzung einer gemeinsamen Plattform ermöglicht es Netzbetreibern, die Kosten für neue Anwendungen und den gesamten Netzbetrieb zu reduzieren.

Weltweit führt Ericsson jährlich über 1300 Beratungs- und Systemintegrationsprojekte für Netzbetreiber in hersteller- und technikübergreifenden Umgebungen durch. Das Fachwissen von Ericsson im Bereich strategischer und operativer Beratung sowie Systemintegration umfasst IP-Kernnetze, das IP Multimedia Subsystem (IMS), Multimedia-Dienste, das Telekommunikationsmanagement sowie die Satellitenkommunikation.

Professionelles Film- und Audiomaterial von Ericsson finden Sie hier:
www.ericsson.com/broadcast_room

Über Telefónica O2 Germany

Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG gehört zu Telefónica Europe und ist Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefónica S.A. Das Unternehmen bietet seinen Privat- wie Geschäftskunden in Deutschland Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte sowie innovative mobile Datendienste auf Basis der GPRS- und UMTS-Technologie an. Darüber hinaus stellt das Unternehmen als integrierter Kommunikationsanbieter auch DSL-Festnetztelefonie und Highspeed-Internet zur Verfügung. Telefónica Europe hat über 46 Millionen Mobil- und Festnetzkunden in Großbritannien, Irland, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Deutschland.

Ericsson GmbH Deutschland

Ericsson ist der weltweit führende Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen. Das Unternehmen ist führend bei 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunktechnologien und bei Managed Services. Ericsson unterstützt Netzwerke, die mehr als eine Milliarde Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen, Telekommunikationsservices, Software sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und die Medienbranche. Die Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und ST-Ericsson liefern hochwertige mobile Produkte für Verbraucher.

Ericsson treibt seine Vision, eine Welt umfassender Kommunikation maßgeblich zu bestimmen, durch Innovation, Technologie und nachhaltige Geschäftslösungen voran. 2008 erwirtschafteten über 75.000 Mitarbeiter in 175 Ländern einen Umsatz von 209 Milliarden SEK (32,2 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an der Börse OMX NASDAQ in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

Bitte besuchen Sie den Pressebereich von Ericsson auf:

www.ericsson.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.