Ericsson intensiviert Patent-Vermarktung

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Um seinen Bestand an Patenten noch besser zu vermarkten, hat Ericsson mit sofortiger Wirkung die Abteilung "Licensing and Patent Development" neu organisiert. Im Rahmen dieser Reorganisation wird Kasim Alfalahi, der Chief Intellectual Property Officer des Konzerns, der bisher an den Chief Technology Officer (CTO) des Unternehmens berichtete, nun direkt an Hans Vestberg, President und CEO von Ericsson, berichten.

Ericsson besitzt mit rund 27.000 Patenten den größten Bestand an geistigen Eigentumsrechten der Branche. Die Patente, die Ericsson erteilt wurden, betreffen einen breiten Technologiebereich - von mobilen Zugangstechniken (2G, 3G und 4G) über WLAN bis hin zur gesamten Informations- und Telekommunikationstechnologie (ITK).

Ericsson erzielte bereits im Jahre 2010 Netto-Lizenzerlöse von SEK 4,6 Milliarden und hat aktuell über 90 Lizenzvereinbarungen abgeschlossen. Durch die zunehmende Ausstattung unterschiedlichster Endgeräte mit Funktechnologien erwartet Ericsson ein Einnahmewachstum in diesem Bereich. So werden in der Unterhaltungselektronik neben Smartphones, Notebooks und Tablet-PCs immer mehr Geräte wie tragbare Spielekonsolen, Fotoapparate oder Videokameras in Zukunft mit integrierter Mobilfunkanbindung ausgerüstet. Noch stärker soll das Wachstum im Machine-to-Machine-Bereich (M2M) ausfallen. Insgesamt erwartet Ericsson weltweit im Jahr 2020 bis zu 50 Milliarden vernetzte Endgeräte. Jeder Hersteller, der Mobilfunktechnik einsetzt, wird dazu Lizenzvereinbarungen mit Ericsson abschließen müssen.

Ericssons Chief Intellectual Property Officer, Kasim Alfalahi unterstreicht, dass Ericsson dabei bleibe, seine Patente nach dem sogenannten FRAND-Verfahren allen interessierten Parteien zu fairen, angemessenen, nicht-diskriminierenden Konditionen zur Verfügung zu stellen, um auch weiterhin ein rasches Marktwachstum zu gewährleisten. "FRAND macht Ericsson zum bevorzugten Partner sowohl für Neueinsteiger als auch für etablierte Firmen im Markt."

Weitere Informationen:

Die ausführliche Pressemitteilung (engl.) finden Sie unter:
http://www.ericsson.com/thecompany/press/releases/2012/01/1576822

Professionelles Film- und Audiomaterial von Ericsson finden Sie unter:
www.ericsson.com/broadcast_room

Ericsson GmbH Deutschland

Ericsson ist der weltweit führende Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen. Das Unternehmen ist führend bei 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunktechnologien und bei Managed Services. Ericsson unterstützt Netzwerke, die mehr als zwei Milliarden Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen, Telekommunikationsservices, Software sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und die Medienbranche. Die Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und ST-Ericsson liefern hochwertige mobile Produkte für Verbraucher.

Ericsson treibt seine Vision, eine Welt umfassender Kommunikation maßgeblich zu bestimmen, durch Innovation, Technologie und nachhaltige Geschäftslösungen voran. 2010 erwirtschafteten über 90.000 Mitarbeiter in 180 Ländern einen Umsatz von 203,3 Milliarden SEK (28,2 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an der Börse OMX NASDAQ in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.