Ericsson erweitert UMTS-(WCDMA)-Portfolio, um Mobile Triple Play einen Schub zu verleihen

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Ericsson wird sein UMTS-(WCDMA-)Portfolio erweitern. Neue wie bestehende Frequenzbänder werden so nutzbar für die zukünftige Massennutzung von Mobile Triple Play. Außerdem lässt sich WCDMA leichter in neuen Märkten einführen.

Die Erweiterung des WCDMA Portfolios in neue Frequenzbereiche folgt jüngsten, verstärkten Anforderungen nach mobilen Angeboten mit hohem Bandbreitenverbrauch wie Mobile Triple Play. Unter Mobile Triple Play versteht man das Zusammenwachsen von ehemals getrennten Angeboten aus TV/Video, Internet und Telefonie auf mobilen Endgeräten wie Handys, Smartphones, PDAs oder Notebooks.

Durch die Erweiterung der Produktlinie wird WCDMA in vielen neuen Märkten erstmals verfügbar, in denen Netzbetreiber so höhere Kapazitäten und bessere Netzabdeckung bei niedrigeren Betriebskosten als bisher erzielen können. So werden Netzbetreiber ihr bestehendes Festnetz- wie Mobilfunkangebot in Großstädten, in denen die Kapazität knapp wird, aber auch in ländlichen Gebieten, in denen die Netzabdeckung bislang begrenzt ist, ergänzen können.

Mikael Bäck, Ericsson Vice President, WCDMA, sagt: "Wir glauben, dass WCDMA dank dieser Strategie zur führenden Zugangsnetz-Technologie werden wird. Sie ermöglicht den Massenmarkt für Angebote wie mobiles Breitband und TV."

Ericsson ist Weltmarktführer in GSM und WCDMA. Das Produktportfolio unterstützt bislang 2,1 GHz und 1,9 GHz, demnächst jedoch auch 850MHz, 1,8GHz (1,7GHz in Japan) und 1.7/2.1GHz in den USA. 850MHz wird noch 2005 verfügbar sein, die anderen Frequenzbereiche bis Mitte 2006.

Um Kapazitätsprobleme zu vermeiden und die Netzabdeckung zu verbessern, werden Ericssons WCDMA Lösungen in Zukunft auch 900 MHz und 2,5 GHz unterstützen.

Die Verfügbarkeit von WCDMA in weiteren Frequenzbereichen wird zu einer beschleunigten Marktdurchdringung mit WCDMA führen. Die damit verbundene Economy of Scale macht sich auf der Kostenseite positiv für die Netzbetreiber bemerkbar. Von der weiteren Verbreitung von WCDMA und HSDPA mit Megabit Datenraten erwartet Ericsson sich eine schnellere und kostengünstigere Ausbreitung universeller mobiler und Festnetz-Breitbanddienste.

Ericsson Mobile Platforms (EMP) unterstützt diese Planungen und plant 2,1 GHz, 1,9 MHz, 1,7 MHz und 850 MHz schon 2006 in sein Portfolio von Handy- und Endgeräte-Plattformen zu integrieren.

Ericsson unterstützt als Weltmarktführer schon heute kommerzielle WCDMA Netze, die auf 2.1GHz und 1,9GHz laufen. 850MHz Equipment wird später in diesem Jahr hinzukommen.

HINTERGRUND:
Ericsson definiert und gestaltet die Zukunft des mobilen Internet und der multimedialen Breitbandkommunikation und stattet seine Kunden mit den führenden Technologien aus. Ericsson bietet seine innovativen Produkte in mehr als 140 Ländern an.

Ericsson GmbH Deutschland

Sony Ericsson Mobile Communications tritt auf dem weltweiten Telekommunikationsmarkt mit innovativen und vielseitigen Mobiltelefonen, mit Zubehör, PC-Karten und M2M-Lösungen auf. Das 2001 aus den Firmen Ericsson und Sony entstandene Joint Venture hat seinen Hauptsitz in London. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter, einschließlich der Beschäftigten in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Europa, Japan, China und Amerika.Am 1. Oktober 2006 feierte Sony Ericsson den 5. Jahrestag der Gründung des Joint Ventures.

Sony Ericsson ist weltweiter Titelsponsor der WTA Damentennis-Tour und promotet gemeinsam mit der Association die Events der Sony Ericsson WTA Tour, die im Lauf des Jahres in mehr als 80 Städten stattfinden. Weitere Informationen über Sony Ericsson finden Sie unter www.SonyEricsson.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.