EPLAN 5.70 setzt Maßstäbe

(PresseBox) (Monheim, ) Die Vorkonfektionierung von Kabeln in EPLAN 5.70 gilt als Alleinstellungsmerkmal: Einmal definiert können Kabelverbindungen wieder verwendet werden – für blitzschnelle Ergebnisse. EPLAN 5.70, das zur Hannover Messe vorgestellt wird, glänzt zudem mit komfortabler Navigation und klugen Filtern für die montagegerechte Installation. Zeit spart der Anwender auch mit dem optimierten Gerätekonzept oder parallelem Arbeiten in der Vorplanung. Das Multitalent demonstriert einmal mehr Praxisnähe und Technologievorsprung.

Schneller zum Ziel
Teilprozesse zu parallelisieren bringt entscheidende Zeitersparnis im Engineering-Prozess. Mit EPLAN 5.70 können bereits in der frühen Planungsphase Verbindungen vordefiniert werden. Die interaktive Erstellung der Kabelabwicklung umfasst einzelne Adern, die Steckerbelegung und das eingesetzte Material. Einmal vordefiniert lassen sich diese Kabel vielfach in der Konstruktion weiter verwenden – die Zeitersparnis ist eindrucksvoll. So kann parallel zur Konstruktion die Vorkonfektionierung von Kabeln beginnen. Busmodule und Geräteverbindungen werden schnell zusammengesteckt – das spart Zeit in der Fertigung und Endmontage. EPLAN 5.70 stellt automatisch Auswertungen der Konfektionierungen zusammen, aus denen die fertigungsrelevanten Daten hervorgehen.

Zeitersparnis im Geräteanschluss
Durch integrierte, modular aufgebaute Automatisierungskomponenten mindert sich der Aufwand im Schaltungsdesign. Da diese Komponenten eine ganze Reihe von Einzelfunktionen erfüllen, erfordert die Beschaltung größte Sorgfalt. Mit den neuen Geräteanschlussplänen werden bei verteilt dargestellten Geräten sämtliche Anschlüsse des Betriebsmittels in einer übersichtlichen Tabellenform gelistet. Das beschleunigt die korrekte Fertigung. Sollte dennoch ein Fehler auftreten, so geben die Anschlusspläne detaillierten Überblick zur schnellen Fehlerdiagnose – Stillstandszeiten ade.

Komfortable Navigation
Direkte Verlinkungen vom Inhaltsverzeichnis auf die EPLAN-Dokumentation sorgen für perfekte Navigation und schnellen Überblick von Projekten. Die Bedienung ist einfach wie in Office-Produkten – so kann der Anwender ohne aufwändige Einarbeitung direkt starten. Auch der Internet–Zugriff ist spielend leicht und funktioniert direkt aus der EPLAN-Anwendung. Der Zugriff auf Serviceangebote, Updates oder Patches der EPLAN-Homepage bringt Anwender so schnell auf den neuesten Stand.

PDF-Ausgabe optimiert
PDF-Dateien können nun bis zu 75% kleiner erzeugt werden – das erleichtert die Verteilung und den schnellen Zugriff, auch im Web. Die Pläne stehen bei verteilten Standorten fix zur Verfügung, wodurch sich hohe Ansprüche an eine reibungslose dezentrale Fertigung verwirklichen lassen. Auch im Revisionswesen spielt das PDF-Format eine entscheidende Rolle. Mit dem Abschluss einer EPLAN-Revision kann automatisch für die Archivierung das zugehörige PDF erzeugt werden. Vorher lassen sich sämtliche Beschreibungen aller Änderungen in übersichtlicher Tabellenform bearbeiten - das erleichtert die Prüfung. Bei der Übergabe einer Maschinendokumentation an den Kunden lässt sich der Übergabestatus festschreiben - die geforderten ISO-Zertifizierungsvorgaben werden voll unterstützt.

Mehr Überblick im Schaltplan
Arbeitsfenster für geöffnete Projektseiten oder für die Bauteilbearbeitung lassen sich in EPLAN 5.70 frei positionieren – auch außerhalb der grafischen Bearbeitung. So kann z.B. die Bauteildatentabelle auf einen zweiten Bildschirm gezogen werden, womit sich relevante Bauteil- und Artikeldaten parallel zur grafischen Bearbeitung anzeigen lassen. Der Vorteil: Der Kontext im Schaltplan bleibt sichtbar – eine gezielte Änderung der Projektdaten ist gesichert.

Montagegerechte Installationsunterlagen
Fertigungsrelevante Daten einer Montageeinheit sind in der Projektierung auf unterschiedlichste Seiten verteilt. Darunter fallen anlagen-/ortsbezogene Stromlaufplanseiten, Auswertungsseiten wie Klemmen-/Anschlusspläne oder feldbezogene Stücklisten. Die betreffenden Projektseiten müssen einfach aus der Gesamtdokumentation extrahiert werden, ohne beispielsweise montageunrelevante Daten zu integrieren. Eine passende Aufbereitung und Filterung der Seiten ist daher extrem wichtig. Erweiterte Filter- und Konfigurationsmöglichkeiten der Version 5.70 erlauben nun neben zutreffenden Kriterien auch NICHT-Kriterien. Mit flexiblen Ausgabegruppen für Klemmen- und Kabelpläne oder Filterkriterien für Stücklisten und Druckausgabe werden Informationen eindeutig definiert, abgespeichert und wieder verwendet. Die Bereitstellung der Dokumentation, die bislang manuell ausgedruckt und sortiert werden musste, erfolgt nun auf Knopfdruck. Diese Zeiteinsparung ist signifikant und kann direkt in die Montage einfließen – ein wesentlicher Effizienzfaktor im Wettbewerb.

EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

EPLAN Software & Service ist ein Software-Anbieter für globale Engineering-Lösungen. Effiziente Workflows und Prozessunterstützung stehen im Zentrum aller Weiterentwicklung. Kunden werden praxisgerecht unterstützt durch das breite Dienstleistungsspektrum von Schulungen, Consulting und Customer Solutions. Mit 18.000 Kunden und rund 60.000 Installationen weltweit demonstriert das Monheimer Unternehmen seit über 20 Jahren den Erfolg von konsequenter Praxisorientierung und internationaler Präsenz. Als Rittal-Tochter im Unternehmensverbund der Friedhelm Loh Group steht EPLAN Software & Service für Langfristigkeit und Investitionssicherheit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.