enviaM unterstützt Kolkwitz beim Energiesparen

Energiedienstleister fördert Umrüstung der kommunalen Straßenbeleuchtung / Beitrag zu Klimaschutz, Ressourcenschonung und Kommunalfinanzen

(PresseBox) (Chemnitz, ) enviaM unterstützt Kolkwitz beim Energiesparen. Der Energiedienstleister fördert im Rahmen des Aktionsprogramms für mehr Energieeffizienz die Umrüstung der alten Straßenbeleuchtung in der Ortslage der Großgemeinde auf energieeffiziente Systeme im Wert von rund 24 000 Euro. Durch den Einsatz von energieeffizienten Natriumdampflampen spart Kolkwitz pro Jahr 8 000 Kilowattstunden.

Bei der Erneuerung eines Teils der öffentlichen Straßenbeleuchtung in Kolkwitz wurden innerhalb von sechs Wochen rund 100 Leuchtstellen von veralteten Quecksilberdampf- auf effiziente Natriumdampflampen umgerüstet. Zudem wurden die zugehörigen Elektronikbausteine ausgetauscht.

"Als führender regionaler Energiedienstleister in den neuen Bundesländern hat enviaM beim Thema Energieeffizienz eine Vorbildfunktion. Mit unserem Aktionsprogramm sind wir Vorreiter in der ostdeutschen Energiewirtschaft. Gemeinsam mit den Kommunen wollen wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Schonung der Energieressourcen leisten" , so Lothar Benning, enviaM-Projektleiter Aktionsprogramm für mehr Energieeffizienz Kommunen.

"Für uns war es ein Glückstreffer, dass enviaM die Umrüstung der Straßenbeleuchtung gefördert hat , so Tobias Hentschel, Fachbereichsleiter Bauverwaltung der Gemeindeverwaltung Kolkwitz. Allein wäre für uns dieses Vorhaben nicht zu bewältigen gewesen. Nun aber können wir unseren Beitrag zu Klimaschutz und Energieeinsparung erlebbar umsetzen. Zudem sparen wir im Jahr rund 2000 Euro Stromkosten. Das bedeutet viel für unsere Gemeindekasse."

Kolkwitz ist nicht die einzige Kommune, die enviaM bei der Umstellung der Straßenbeleuchtung unterstützt. Im Rahmen seines Aktionsprogramms für mehr Energieeffizienz fördert das Unternehmen die Umrüstung von insgesamt 1 200 Leuchtstellen in Städten und Gemeinden Ostdeutschlands, die mit enviaM einen Straßenbeleuchtungsvertrag abgeschlossen haben. Dadurch werden Einsparungen von 90 000 Kilowattstunden Energie und 84 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr erwartet.

Hintergrund

Die kommunale Straßenbeleuchtung bietet großes Potenzial für Energieeinsparungen. Durch den Einsatz effektiver Leuchten, Lampen und Schaltanlagen sparen die Kommunen Energiekosten und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Für die Beleuchtung von Straßen, Plätzen und Brücken in Deutschland, so Berechnungen des Bundesumweltministeriums, werden zurzeit jährlich etwa 3 bis 4 Milliarden Kilowattstunden Strom verbraucht; soviel wie rund eine Million Haushalte benötigen. Das entspricht einer Kohlendioxidbelastung von 2 Millionen Tonnen. Bereits mit der heute verfügbaren Technik könnte der Kohlendioxidausstoß halbiert und gleichzeitig die Lichtqualität deutlich verbessert werden.

Im Rahmen des bundesweiten Aktionsprogramms für mehr Energieeffizienz des Hauptanteilseigners RWE Energy AG stellt enviaM von 2008 bis 2010 rund 6 Millionen Euro für Energieeffizienz-Projekte bei ihren Kunden bereit. Das Aktionsprogramm sieht Energiesparkonzepte für Kommunen, den Mittelstand und Privatkunden vor. Bei konsequenter Umsetzung von Folgemaßnahmen können bis zu 260 Gigawattstunden Energie und 80 000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden. Das Energiesparkonzept für Kommunen umfasst die Förderung von Energieausweisen für öffentliche Gebäude, einen Energie-Check für Krankenhäuser sowie die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente Beleuchtungssysteme.

envia Mitteldeutsche Energie AG

Die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, ist der führende regionale Energiedienstleister in den neuen Bundesländern. Das Unternehmen versorgt in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rund 1,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme, Wasser und energienahen Dienstleistungen. Mehr als 45 Prozent der Wertschöpfung und 75 Prozent des Einkaufs- und Investitionsvolumens verbleiben in Ostdeutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.