enviaM schließt neue Konzessionsverträge mit 59 Kommunen im Landkreis Mittelsachsen ab

Gemeinde Oberschöna beschließt als letzte Kommune die Fortsetzung der Partnerschaft bei der Stromversorgung

(PresseBox) (Chemnitz, ) enviaM ist und bleibt ein zuverlässiger Partner der Städte und Gemeinden im Landkreis Mittelsachsen. Das Unternehmen hat neue Konzessionsverträge mit 59 Kommunen der Region abgeschlossen. Damit ist der Energiedienstleister auch künftig für die Stromversorgung in allen Städten und Gemeinden im Landkreis Mittelsachsen zuständig. Ausnahme bilden lediglich die Kommunen Döbeln und Freiberg, in denen die hier ansässigen Stadtwerke die Stromversorgung sicherstellen. Die neuen Konzessionsverträge haben eine Laufzeit von 20 Jahren.

Die Konzessionsverhandlungen für den Landkreis Mittelsachsen zogen sich über einen Zeitraum von zehn Jahren hin. Den Anfang machte die Stadt Brand-Erbisdorf, die am 12. Dezember 2000 einen neuen Konzessionsvertrag mit dem enviaM-Vorgängerunternehmen unterzeichnete; den Schlusspunkt setzte die Gemeinde Oberschöna, die am 13. Oktober 2010 die Fortsetzung der Partnerschaft mit enviaM besiegelte.

"Der Neuabschluss der Konzessionsverträge ist Ausdruck des langjährigen Vertrauens der Kommunen im Landkreis Mittelsachsen in die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens. Wir werden auch künftig ein zuverlässiger Energiedienstleister sein, der in den Städten und Gemeinden eine sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Stromversorgung gewährleistet , so der enviaM-Vorstandsvorsitzende Carl-Ernst Giesting anlässlich der Unterzeichnung des neuen Konzessionsvertrages mit der Gemeinde Oberschöna im Schloss Lichtenwalde.

Wir arbeiten seit Jahren eng mit enviaM zusammen. Das Unternehmen ist vor Ort präsent und genießt unser Vertrauen. Deshalb erneuern wir den Konzessionsvertrag gern , so Helmut Zönnchen, Bürgermeister der Gemeinde Oberschöna.

Zur offiziellen Unterzeichnung des neuen Konzessionsvertrages mit der Gemeinde Oberschöna hatten sich 18 Bürgermeister des Landkreises Mittelsachsen im Schloss Lichtenwalde eingefunden, um ihrer Verbundenheit mit enviaM Ausdruck zu verleihen. Insgesamt zahlt enviaM an alle Kommunen im Landkreis Mittelsachsen, mit denen Konzessionsverträge bestehen, rund 6,64 Millionen Euro Konzessionsabgabe und 3 Millionen Euro Gewerbesteuer.

Das Unternehmen sichert in der Region 120 Arbeits- und 37 Ausbildungsplätze. Das Auftragsvolumen beträgt pro Jahr rund 19 Millionen Euro. Nahezu alle Aufträge gehen an Unternehmen in der Region.

envia Mitteldeutsche Energie AG

Die Stromversorgung ist Aufgabe der kommunalen Daseinsvorsorge. Hat sich die Kommune entschieden, diese Aufgabe nicht selbst zu übernehmen, überträgt sie diese Pflicht an ein Energieversorgungsunternehmen. Dies erfolgt in Form eines Konzessionsvertrages. Das Energieversorgungsunternehmen hat als Konzessionsnehmer eine Anschlusspflicht. Alle Haushalte, Gewerbetreibenden und Industriebetriebe, die dies wünschen, sind an sein Netz anzuschließen. Um seiner Pflicht nachzukommen, darf das Energieversorgungs-unternehmen die öffentlichen Verkehrswege für das Verlegen und den Betrieb seiner Leitungen nutzen. Als Gegenleistung erhält die Kommune jährlich eine Konzessionsabgabe.

Die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Das Unternehmen versorgt rund 1,35 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme, Wasser und energienahen Dienstleistungen. Einer aktuellen Studie des Forschungs- und Beratungsinstituts Inomic GmbH, Leipzig, zufolge sichert die enviaM-Gruppe rund 1,2 Milliarden Euro Wertschöpfung, rund 16.500 Arbeitsplätze und annähernd 650 Millionen Euro Steuereinnahmen in der Region. Jeder Euro, den der Unternehmensverbund als Wertschöpfung ausweist, bewirkt fast zwei weitere Euro Wertschöpfung. Jeder Arbeitsplatz der Unternehmensgruppe sichert und schafft fast drei weitere Arbeitsplätze.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.