envia NETZ nimmt neue Schaltleitung in Taucha in Betrieb

enviaM-Netzbetreiber investiert rund 4,7 Millionen Euro in moderne Netzführung

(PresseBox) (Halle, ) Der enviaM-Netzbetreiber envia NETZ verbessert die Netzführung in Ostdeutschland. Das Unternehmen hat am 21. Oktober die neue Schaltleitung in Taucha bei Leipzig in Betrieb genommen. Sie vereint die bisher regional getrennt arbeitenden Schaltleitungen des Unternehmens unter einem Dach. Von hier aus wird das 31.000 Kilometer lange Hochund Mittelspannungsnetz überwacht, das sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erstreckt. Die Investitionen belaufen sich auf rund 4,7 Millionen Euro.

"Die neue Schaltleitung in Taucha ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt unseres Netzes. Sie sorgt Tag und Nacht dafür, dass der Strom für mehr als 3 Millionen Menschen in Ostdeutschland reibungslos fließt", so Carl-Ernst Giesting, Vorstandsvorsitzender der enviaM, anlässlich der feierlichen Inbetriebnahme im Beisein zahlreicher Gäste.

In der neuen Schaltung sind 54 Mitarbeiter beschäftigt. Sie stellen rund um die Uhr eine zuverlässige Stromversorgung im enviaM-Netzgebiet sicher, das sich über eine Fläche von 26.000 Quadratkilometern erstreckt. Zu den Hauptaufgaben der Schaltleitung zählen neben der

Überwachung auch das Steuern und Regeln des enviaM-Stromnetzes sowie die Wiederversorgung nach Störungen. Pro Jahr werden rund 356.000 Schalthandlungen durchgeführt.

Die Bauarbeiten für die neue Schaltleitung in Taucha begannen im Februar 2009. Mit der Bauausführung und Technikausstattung wurden ausschließlich lokal und regional ansässige Unternehmen beauftragt.

Die neue Schaltleitung zählt zu den größten Einzelinvestitionen der envia NETZ im Jahr 2010. Insgesamt gibt der enviaM-Netzbetreiber im laufenden Jahr rund 327 Millionen Euro für die Verbesserung der Qualität der Stromversorgung in Ostdeutschland aus.

envia Mitteldeutsche Energie AG

Die envia Verteilnetz GmbH (envia NETZ) mit Sitz in Halle (Saale) ist als Netzbetreiber für Planung, Betrieb und Vermarktung des Elektrizitätsverteilnetzes verantwortlich. envia NETZ ist eine 100-prozentige Tochter der envia Mitteldeutsche Energie AG und hat im Jahr 2005 ihre operative Geschäftstätigkeit aufgenommen.

Die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Das Unternehmen versorgt rund 1,35 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme, Wasser und energienahen Dienstleistungen. Einer aktuellen Studie des Forschungs- und Beratungsinstituts Inomic GmbH, Leipzig, zufolge sichert die enviaM-Gruppe rund 1,2 Milliarden Euro Wertschöpfung, rund 16.500 Arbeitsplätze und annähernd 650 Millionen Euro Steuereinnahmen in der Region. Jeder Euro, den der Unternehmensverbund als Wertschöpfung ausweist, bewirkt fast zwei weitere Euro Wertschöpfung. Jeder Arbeitsplatz der Unternehmensgruppe sichert und schafft fast drei weitere Arbeitsplätze.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.