envia NETZ modernisiert Umspannwerk Döbeln

Netzbetreiber investiert über 4,8 Millionen Euro / Wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Stromversorgung

(PresseBox) (Chemnitz, ) envia NETZ verbessert die Stromversorgung in Döbeln und Umgebung.

Der enviaM-Netzbetreiber modernisiert das Umspannwerk Döbeln. Die Investitionen belaufen sich auf über 4,8 Millionen Euro. In der Bauzeit von Oktober 2008 bis Dezember 2009 werden das Schalthaus, die Hochspannungsschaltanlage und die Fundamente der Transformatoren erneuert sowie die Transformatoren ausgetauscht. Darüber hinaus wird der Mittelspannungsanschluss der Stadtwerke Döbeln an das Umspannwerk erneuert.

Mit der Erneuerung des Umspannwerkes Döbeln verbessern wir die Stromversorgung in der Region nachhaltig. Eine sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Stromversorgung ist ein wichtiger Standortfaktor für Investoren , so Dr. Wolfgang Gallas, Technischer Geschäftsführer der envia NETZ.

Anlass für die Modernisierung des Umspannwerkes Döbeln ist unter anderem der geplante Produktionsstandort des Solarmodulherstellers Signet Solar im Gewerbegebiet Mochau. Um dem erhöhten Strombedarf der neuen Fabrik gerecht zu werden, muss die Kapazität des Umspannwerkes erweitert werden. Mit dem Vorhaben war zudem der Neubau von 22 Kilometern Mittelspannungsleitung verbunden.

"Mit der Modernisierung des Umspannwerkes und des Neubaus der Mittelspannungleitung sind wir für die künftigen Anforderungen an die Stromversorgung in Döbeln und Umgebung sehr gut vorbereitet , so Gallas weiter.

envia Mitteldeutsche Energie AG

Die envia Verteilnetz GmbH (envia NETZ) mit Sitz in Halle (Saale) ist als Netzbetreiber für Planung, Betrieb und Vermarktung des Elektrizitätsverteilnetzes verantwortlich.envia NETZ ist eine 100-prozentige Tochter der envia Mitteldeutsche Energie AG und hat im Jahr 2005 ihre operative Geschäftstätigkeit aufgenommen.

Die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, ist der führende regionale Energiedienstleister in den neuen Bundesländern. Das Unternehmen versorgt in Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rund 1,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme, Wasser und energienahen Dienstleistungen. Mehr als 45 Prozent der Wertschöpfung und 75 Prozent des Einkaufs- und Investitionsvolumens verbleiben in Ostdeutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.