Angebotskonfigurator bewährt sich in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Trotz der aktuell unerfreulichen Nachrichten aus der Wirtschaft meldet das Softwarehaus Intermediate steigende Auftragszahlen. Grund ist das wachsende Interesse an der Möglichkeit, Kosten zu senken und gleichzeitig den Vertrieb zu stärken. "Gerade jetzt entscheiden sich viele Unternehmen für unseren branchenunabhängigen Angebotskonfigurator," freut sich Francesco Zappia, Geschäftsführer bei Intermediate in Karlsruhe. "Turbulente Zeiten sind gute Zeiten für gute Unternehmen. Sie investieren gezielt in Kostensenkung und stärken trotzdem ihren Vertrieb. Unser Angebotssystem enomic.offer beschleunigt die Erstellung von Angeboten, senkt unter anderem Personalkosten und erschließt neue vertriebliche Chancen. Das sind drei Vorteile, die im Augenblick wohl sehr entscheidend sind," erklärt Zappia. "Zudem bleiben unsere Kunden unabhängig, weil sie die Software eigenhändig pflegen können - bei der undurchsichtigen Wirtschaftslage derzeit für viele Unternehmen ein klarer Vorsprung."

Zuletzt beauftragte die Firma Signalbau Huber das Softwarehaus mit der Einführung des enomic.offer Angebotssystems. Die Software hatte sich bereits bei der Schwesterfirma Dambach bewährt und wird demnächst auch bei Signalbau Huber eingeführt. Weitere Neukunden wurden kürzlich auch die Cardif Versicherung, das Anlagenbau-Unternehmen Wiggert sowie die LS telcom AG, Spezialistin für die Funknetzplanung.

Angebotserstellung mit System

Das Angebotssystem enomic.offer bietet für das Tagesgeschäft in Vertrieb, Marketing und Kundenservice umfassende Standardfunktionen, die sich flexibel auf unterschiedlichste Abläufe und IT-Landschaften anpassen lassen - bei Bedarf ergänzt um CRM-Funktionen nach Maß.

enomic.offer erleichtert den Verkaufsprozess und führt durch die Abfrage von Anforderungen. Vertriebsmitarbeiter wählen die Angebotspositionen und legen flexibel die gewünschten Produkte und Leistungen aus. Alternativ erstellen Kunden im 2D/3D-Viewer aus Einzelkomponenten das gewünschte Produkt und erhalten abschließend ein Angebot mit den konfigurierten Produkten. Durch die Datenanbindung an ERP oder CRM Bestandssysteme wie SAP, Baan oder Dynamics Nav stehen stets aktuelle Daten zur Verfügung.

Das Herzstück vom Angebotssystem ist ein Konfigurator. Dieses intelligente Werkzeug verwaltet komplexe Datenstrukturen und eine große Vielfalt an Varianten in einem Regelwerk. Unternehmen nutzen den Konfigurator, weil er automatisch die korrekte Auslegung gewährleistet und selbst bei hoch komplexen Produkten die Produzierbarkeit sicherstellt.

Auch bei der Generierung von kundenindividuellen Dokumenten kommt der Konfigurator zum Einsatz: Mit ihm erstellen Vertriebsmitarbeiter ohne Zusatzaufwand bereits durch die Auslegung des Produkts automatisch alle nötigen Inhalte wie Positionstexte, Abbildungen, Stücklisten usw. Dank regelbasierter Textbausteine inklusive Parametrisierung und intelligenter Templates entstehen umgehend verkaufsorientierte und kundenindividuelle Angebote.

Die Kalkulation übernimmt der Konfigurator ebenfalls: Komplexe Konditionen und Preise berechnet die Software über das Regelwerk gleich während der Auslegung des Produkts. Schnell, korrekt und zuverlässig übernimmt der Konfigurator die Kalkulation unabhängig vom Anwender. Fazit: Unternehmen senken ihren Aufwand für die Angebotserstellung und stellen gleichzeitig die Produzierbarkeit sicher. Die Gewinnspanne steigt.

Weitere Informationen zum Konfigurator im Internet unter www.intermediate.de sowie unter www.configurator-blog.de

Enomic GmbH & Co. KG

Seit 1998 optimiert das Karlsruher Softwarehaus Intermediate in vielen Branchen die Geschäftsprozesse von Vertrieb, Marketing und Kundenservice. Hierfür erhalten Kunden mit der enomic-Produktfamilie für das Tagesgeschäft umfassende Standardfunktionen, die sich flexibel auf unterschiedlichste Abläufe und IT-Landschaften anpassen lassen - bei Bedarf ergänzt um CRM-Funktionen nach Maß. Konkrete Anwendungsszenarien sind: 1) Angebotserstellung und Produktkonfiguration; 2) Konfigurator-Lösungen für das Internet; 3) Individualsoftware für Vertrieb, Marketing und Kundenservice.

Die Kunden von Intermediate sind namhafte Unternehmen aus Industrie, Handel und Gewerbe. Produktion / Engineering: Baumer IVO, Bopp & Reuther Messtechnik, Castolin, Daimler AG, Dambach-Werke, Dr. Oetker Food Service, GEA Jet Pumps, Härter Stanztechnik, KUKA AG, MEC Holding, Messer Cutting & Welding, Sennheiser Electronic, Signalbau Huber, Sommer-automatic, Stulz Klimatechnik, Wiggert. IT / Telekommunikation / Dienstleistung: Aikons, Cardif Versicherung, Heiler Software AG, i:qu applications & services, KabelWelt, LS telcom AG, Media Plan, Princeton Financial Systems, TDS Informationstechnologie AG, walter services TeleMedien. Logistik / Verkehr: Deutsche Post AG, Veolia Verkehr. Chemie / Pharma / Medizin: Heidelberg Pharma, Richard Wolf, Tunap Deutschland.

Weitere Informationen im Internet unter www.intermediate.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.