Mit ENO zur Telekom-Hotline

Gemeinsam mit neun Händlern aus dem gesamtes Bundesgebiet haben zwei ENO Kollegen die Händlerhotline in Erfurt besucht, viel über die Arbeit dort erfahren und Wissenswertes mit nach Hause genommen

(PresseBox) (Nordhorn, ) Wie sieht die sieht die Arbeit am anderen Ende der Hotline aus? Wie finden die Hotline Mitarbeiter die Antworten auf die Fragen? In welchen Infosystemen bedienen sie sich? Das sind Fragen, die sich viele sich Händler stellen. Neun Händler von ENO haben die Antworten in Erfurt bekommen und wissen jetzt ganz genau, wie sie fragen müssen um die gewünschten Antworten zu bekommen. Für das gegenseitige Verständnis hat dieser Termin beiden Seiten sehr geholfen, denn die Händler wissen jetzt, auf welche Informationsmöglichkeiten die Hotline-Mitarbeiter zurück greifen können und haben die Möglichkeit die Fragen entsprechend vorzubereiten.

Individuell kamen die elf Personen aus allen Regionen Deutschlands angereist um den Live-Betrieb der Händlerhotline zu sehen. Aus der ENO-Zentrale in Nordhorn reiste Gerald Schütte, Produktmanager Festnetz Dienste und aus München Burhan Narkiz, Key Account Manager Region Süd bei ENO, an. Nach kurzem Austausch ging es direkt zur Händler-Hotline. Freundlich begrüßt wurde die Gruppe von Michael Dockenfuss, Operating Office IVS im Telekom Vertrieb und Burkhard Rinkens vom Kundenservice der Deutschen Telekom.

Als Einführung gab es Information über die Strukturen und den Aufbau der Händlerhotline und einige Hintergründe. Dann ging es "ab in die Fläche" zu den 90 Call Center Agenten. Hier hatten alle die Möglichkeit, die Händlerfragen live über ein zweites Headset zu hören. Selbstverständlich wurde der Anrufer davon in Kenntnis gesetzt. Sowohl die Händler als auch die Kollegen von ENO waren begeistert, wie ruhig und qualitativ hochwertig die Fragen hier beantwortet werden. Die Mitarbeiterinneschütn und Mitarbeiter des Call Centers sind hervorragend geschult und beherrschen eine bemerkenswerte Vielfalt von Informationstools und Systemen.

Als Ausklang der äußerst informativen Veranstaltung gab es noch einen durch Burkhard Rinkens sehr gut geführten Stadtrundgang durch Erfurt mit einem gemeinsamen Essen. "Das war eine sehr gelungene Veranstaltung mit ENO und der Telekom. Jetzt hat man deutlich mehr Respekt vor der Arbeit der Call Center Agents und hat vor allen Dingen gelernt, wie man am besten fragt, um zum gewünschten Ziel zu kommen." so Herbert Jordan, ONE telecom, Frankenberg.

ENO telecom GmbH

Die ENO telecom GmbH ist einer der führenden Distributoren im ITK-Bereich und legt ihren Fokus auf den deutschen Fachhandel. Das Angebot umfasst Produkte und Support in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz, Netze, Multimedia, Mobile Data sowie Navigation, Car Entertainment und Audio-/Video-Conferencing.

Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete ENO telecom mit 150 Mitarbeitern einen Umsatz von über 200 Millionen Euro. Als Unternehmen der Horstmann-Gruppe besitzt die ENO telecom GmbH direkten Zugriff auf die Kompetenz ihrer Schwestergesellschaften. Ein Beispiel ist das ECC ESC International, eines der größten technischen Kundendienstzentren im deutschen TK-Markt und ein wichtiger Partner für den Service von ENO telecom.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.