Enfocus kündigt PitStop Pro 10 an

Neue Version des beliebten Plug-Ins für die Überprüfung, die Korrektur und die Bearbeitung von PDF-Dokumenten enthält erweitertes Farbmanagement und neue Funktionen für die Zusammenarbeit

(PresseBox) (Gent, ) Enfocus gibt die Einführung von PitStop Pro 10 bekannt. Diese neue Version bietet ein optimiertes Farbmanagement und deutlich verbesserte Funktionen für die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Anwender. Darüber hinaus wurden viele Kundenwünsche für die Bearbeitung von PDFs berücksichtigt.

Das erstmals 1997 vorgestellte PitStop Pro ist für seine umfangreichen PDF-Bearbeitungsfunktionen und sein anwenderfreundliches Design bekannt, das die Verwaltung und kundenspezifische Anpassung von Voreinstellungen und Bearbeitungsfunktionen erleichtert. Unter dem Motto "You first" hat Enfocus Rückmeldungen seiner Kunden ausgewertet und die Leistungsmerkmale in PitStop Pro 10 weiter ausgebaut. Die neue Version ermöglicht eine noch schnellere und präzisere Arbeit sowie erhebliche Zeiteinsparungen. Weiterhin konzentriert sich PitStop Pro 10 darauf, das Farbmanagement für jeden Anwender einfacher und sicherer zu gestalten.

Darüber hinaus erlaubt der völlig neue PitStop Workgroup Manager den Anwendern in Arbeitsgruppen, die mit mehreren Lizenzen von PitStop Pro 10 arbeiten, die zentrale Verwaltung und Vereinheitlichung von Preflight-Profilen, Aktionslisten, Arbeitsbereichen und anderen Funktionen. Dieses Tool wird zusammen mit einer Floating-Lizenz mitgeliefert, welche die Installation von PitStop Pro auf einer beliebigen Anzahl von Endgeräten in einem lokalen Netzwerk erlaubt, wobei nur eine bestimmte Zahl gleichzeitig genutzt werden kann.

Stark im Farbmanagement

PitStop Pro 10 beinhaltet neue und optimierte Funktionen für die Arbeit mit Farben, einschließlich einer breiten Palette von Einstellmöglichkeiten für das Farbmanagement. "Das Beheben von Farbproblemen kann zeitaufwändig sein. Aus diesem Grund möchte Enfocus diese Aufgabe weitestgehend vereinfachen", erläutert Elli Cloots, Director of Product Management bei Enfocus.

Die neue Version von PitStop Pro versetzt die Anwender in die Lage, Farbeinstellungen einfach und direkt zu verwalten. In Version 10 ist es möglich, mehrere Voreinstellungen zum Farbmanagement zu speichern und bei Bedarf schnell und präzise anzuwenden. Über das Farbauswahl-Werkzeug kann der Anwender eigene Farbbibliotheken importieren sowie auf die neuesten PANTONE Plus® Bibliotheken zurückgreifen. Der Preset-Manager zeigt alle Farbbibliotheken an, wobei der Anwender Favoriten hinzufügen und nach Farben suchen kann.

PitStop Pro ermöglicht jetzt die automatische Prüfung des Farbauftrags unter Berücksichtigung von Transparenzen, Überdrucken-Attributen und sich überlagernden Objekten und Ebenen. In Zusammenhang mit Adobe® CMM oder Little CMS wird auch die Tiefenkompensierung unterstützt. Es ist möglich, die Acrobat-Farbeinstellungen auch direkt in den PitStop Pro Voreinstellungen zu verwenden.

In jeder Hinsicht einfacher und schneller

Mit der neuen Benutzeroberfläche ist die Erstellung von Aktionslisten so einfach wie nie zuvor. Aktionslisten beinhalten Abfolgen zur automatischen Prüfung, Bearbeitung und Fehlerkorrektur in PitStop Pro. Die neue Benutzeroberfläche bietet Drag&Drop-Funktionen und markiert bei Auswahl eines Operators (Und, Oder, Nicht) die von der Auswahl betroffenen Bereiche. Mit Hilfe von Gruppierungen lassen sich die Aktionslisten logisch anordnen und einzelne Aktionen kommentieren.

Die QuickRun-Funktion, die dem Anwender die Ausführung sich wiederholender Aufgaben mit einem einzigen Mausklick für sofortige Änderungen auf allen Seiten eines Dokuments erlaubt, kann nun auch globale Änderungen beinhalten. QuickRuns lassen sich nun auch mit anderen Anwendern austauschen.

Umfassende Berücksichtigung von Kundenwünschen

Mit der neuen Version reagiert Enfocus auf die Wünsche der Anwender nach neuen Leistungsmerkmalen. Beispiele dafür sind verbesserte Design-Layouts, ein neues Hilfslinien-Werkzeug, die Handhabung von Seitenrahmen, die neue Möglichkeit der Suche innerhalb der Schriften- und Farbauswahl und die Anzeige von RGB-Werten von 0 bis 255 (neben Prozentwerten). Bei der grafischen Bearbeitung lassen sich Objekte mit einer Tastenkombination nun einfacher über eine größere Entfernung verschieben. Außerdem wurde eine neue Funktion zum Verkleinern von Dokumentgrößen implementiert.

"Wir haben Leistungsmerkmale umgesetzt, die die Effizienz aller Anwender erhöhen", sagt Elli Cloots. "Für Kunden mit mehreren Lizenzen ist der Workgroup Manager von PitStop eine große Hilfe. Jeder Anwender wird feststellen, dass die Arbeit mit Farben wesentlich einfacher wird. Außerdem haben wir viele kleinere Verbesserungen eingeführt. Erfahrene Anwender werden die Vorteile beim Farbmanagement schätzen und auch die neue Art der Erstellung von Aktionslisten begrüßen".

PitStop Pro 10 läuft als Plug-in mit Adobe® Acrobat® 8 und Adobe® Acrobat® 9 und unterstützt die aktuellen Betriebssysteme Mac OS X 10.6 Snow Leopard und Windows 7 sowie ältere Systeme. PitStop Server, das Tool zur automatisierten Prüfung, Korrektur und Bearbeitung von PDF-Dateien, das Bestandteil der Preflight-Bibliothek von Enfocus ist, wurde ebenfalls auf Version 10 aktualisiert.

Verfügbarkeit und Preise

PitStop Pro 10 kommt voraussichtlich im Oktober 2010 auf den Markt. Ab sofort gilt eine Kulanzfrist: Käufer von PitStop Pro erhalten eine Lizenz für Version 09 und bei Verfügbarkeit der Version 10 ein kostenloses Upgrade.

Kunden, die mit PitStop Pro 7.x arbeiten, haben noch bis Mitte nächsten Jahres die Möglichkeit, ein Upgrade für ihre Version zu erhalten. Ab heute bis zur Veröffentlichung der neuen Version gelten Sonderpreise, die auf Anfrage beim Hamburger Distributor Impressed erhältlich sind. Ab Juli 2011 ist kein Upgrade mehr möglich.

Für Anwender von PitStop 08 und 09 werden ebenfalls kostenpflichtige Upgrades angeboten. Weitere Informationen erhalten Sie bei Impressed, unter info@impressed.de oder auf der Enfocus-Website unter www.enfocus.com.

Über EskoArtwork

EskoArtwork ist ein weltweit tätiger Anbieter und Integrator von innovativen Lösungen für den Verpackungs- und Akzidenzdruck, die Weiterverarbeitung im Schilder und Displaybereich sowie den professionellen Publishing-Bereich. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen können Kunden ihre Rentabilität steigern, den Zeitaufwand für die Markteinführung neuer Produkte oder Dienstleistungen verringern, ihre Kosten senken und ihr Geschäftspotenzial erweitern.

EskoArtwork beschäftigt weltweit rund 950 Mitarbeiter. Mit eigenen Verkaufs- und Kundendienstniederlassungen in Europa, in Amerika und Asien/Pazifik sowie Vertriebspartnern in über 40 Ländern ist EskoArtwork rund um den Globus vertreten.

EskoArtwork hat seinen Hauptsitz in Gent, Belgien, sowie FuE- und Fertigungsstätten in 5 europäischen Ländern, den USA und in Indien. Nach dem konsolidierten Abschluss für das Jahr 2009 belief sich der Konzernerlös auf insgesamt 145 Mio. EUR, mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 23 Mio. EUR.

Enfocus NV

Enfocus ist ein Anbieter von modularen und kostengünstigen Tools zur Gewährleistung der Jobqualität und Automatisierung innerhalb der gesamten Produktionskette. Die innovativen Lösungen verbessern nicht nur die Kommunikation zwischen dem Design- und dem Produktionsbereich, sondern tragen durch die Automatisierung von Routineaufgaben auch zur Erhöhung der Produktivität und Vorhersehbarkeit bei.

Die schrittweise Implementierung sorgt für eine deutlich höhere Wertschöpfung, wobei die Anwender ihre Arbeitsweise nicht vollständig ändern müssen. Zu den branchenweit bekannten Markenprodukten zählen Instant, PitStop und Switch.

Enfocus ist ein Geschäftsbereich von EskoArtwork und hat seinen Hauptsitz in Gent, Belgien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.