Maschinenfabrik Hans Kaltenbach hat SAP erfolgreich eingeführt

(PresseBox) (Lörrach / Weil am Rhein, ) Die Hans Kaltenbach Maschinenfabrik in Lörrach gab heute bekannt, dass am Standort Lörrach die Standard-Software SAP R/3 zur Abwicklung der Geschäftsprozesse erfolgreich eingeführt wurde. „Während einer intensiven Evaluierungsphase haben wir uns schließlich für SAP als Softwarelösung und Endress+Hauser InfoServe als IT-Partner entschieden“ berichtet Valentin Kaltenbach, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens. „Vor drei Jahren hielten wir SAP noch für zu groß für Kaltenbach und heute arbeiten wir bereits seit fast einem Jahr sehr erfolgreich mit der neuen Unternehmenssoftware.“ Für die Durchführung des Projektes verließ sich Kaltenbach auf die Kompetenz und das Know-how des in Weil am Rhein ansässigen IT-Dienstleisters Endress+Hauser InfoServe, der auch die gesamte IT-Welt der Endress+Hauser Gruppe betreut. „Durch den Entschluss, unsere IT-Dienstleistungen auch im Markt anzubieten, sind wir für Kaltenbach der ideale IT-Partner sowohl für den Aufbau und die Weiterentwicklung der SAP-Anwendungen als auch für den Betrieb der Lösung im Endress+Hauser Rechenzentrum“ ergänzt Dr. Jan M. Olaf, Leiter Marketing und Vertrieb bei Endress+Hauser InfoServe, „Kaltenbach bezieht die SAP-Lösung im wahrsten Sinne aus der Steckdose – gerade so wie die Firmen der E+H Gruppe.“

In nur 12 Monaten wurde das an seine Kapazitätsgrenzen gestoßene Altsystem COMET vollständig durch SAP abgelöst. Dabei wurden alle lebensnotwendigen Geschäftsprozesse in der Logistik wie Vertrieb, Materialwirtschaft und Produktion sowie Buchhaltung und Controlling auf die neue Lösung umgestellt. „Mit der neuen Lösung haben wir eine nie da gewesene Transparenz in unseren Prozessen erreicht“ freut sich Kaltenbach über den nachhaltigen Erfolg des Projektes. Wichtig dafür sei auch die sehr gute Zusammenarbeit mit den Spezialisten von E+H InfoServe aus Weil am Rhein und Freiburg gewesen.

Für Endress+Hauser InfoServe bedeutet der erfolgreiche Projektabschluss einen gelungenen Start in den Markt außerhalb der E+H Gruppe. „Auf der Basis unserer ersten Referenz werden wir unsere Aktivitäten für den Mittelstand behutsam weiter ausbauen“ erläutert Jan Olaf. Auch mit Kaltenbach sind bereits weitere Schritte für 2006 verabredet, einerseits um zusätzliche Funktionsblöcke einzuführen und andererseits um weitere Standorte der Kaltenbach-Gruppe an die Lösung anzubinden.


Imprint Hans Kaltenbach Maschinenfabrik GmbH + Co. KG

Die Hans Kaltenbach Maschinenfabrik GmbH + Co. KG mit Sitz in Lörrach und Niederlassungen in Europa, USA und Asien ist global agierender Hersteller von Kreis- und Bandsägemaschinen für Stahl und Aluminium für die Industrie und das Handwerk.

Weiterhin stellt Kaltenbach Anlagen zur Profilstahlbearbeitung für den Stahlbau / Stahlhandel her. Dazu gehören insbesondere Kreis- und Bandsägemaschinen mit großem Schnittbereich ebenso wie Profilträgerbohrmaschinen, Profilbearbeitungsroboter und Stanz- und Scheranlagen.

Ein ausgeprägtes Serviceangebot und jahrzehntelange Ersatzteillieferungen runden das Portfolio ab.

Die Hans Kaltenbach Maschinenfabrik GmbH + Co. KG beschäftigt weltweit über 450 Mitarbeiter, mehr als die Hälfte davon in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.