EMG-eMASS - eindrucksvoller Nachweis der Leistungsfähigkeit im Markt

20 mal EMG-eMASS = 20 mal bessere Qualität bei geringeren Kosten in der Produktion von feuerverzinktem Feinblech

(PresseBox) (Wenden, ) Nach nur zwei Jahren im Einsatz ist Bandstabilisierung in der Stahlindustrie heute gleichbedeutend mit EMG-eMASS. Eigenschaften wie verbesserte Qualität, Einsparung von Ressourcen und ein höherer Durchsatz in der Produktion feuerverzinkter Stahlbänder stellt eMASS mittlerweile in 20 Installationen in acht Ländern unter Beweis. Thyssen Krupp Steel AG, ArcelorMittal und Hysco sind nur drei der Unternehmen, die die Vorteile von eMASS erkannt und die mittlerweile jeweils schon mehr als ein System in Betrieb genommen haben.

EMG-eMASS besteht aus elektromagnetischen Aktoren, die paarweise gegenüberliegend auf beiden Seiten des Bandes angebracht sind. Wartungsfreie Wirbelstromsensoren an jedem Aktor erfassen die Bandposition in Echtzeit. Verlässt das Band die Sollposition oder treten Planlagenfehler des Systems (Crossbow) auf, werden diese durch geregeltes Zu- und Abschalten der Aktoren korrigiert. Damit werden Bandschwingungen um typischerweise mindestens 50 Prozent reduziert; Crossbow und Twisten verringern sich auf nur noch höchstens +/- 2 mm. Haupteinsatzgebiet von eMASS sind Feuerverzinkungsanlagen - entweder direkt auf der Verzinkungsdüse oder im Kühlturm.

Vorteil beruhigtes Band

"Das Entwicklungsprojekt eMASS wurde vor ungefähr einem Jahr erfolgreich abgeschlossen. Die in Feldversuchen erprobten Pilotanlagen sind mittlerweile durch Serienprodukte ersetzt, und die Anlagen werden erfolgreich im Dauereinsatz betrieben" berichtet Dipl. Phys.

Günter Schwanke, ThyssenKrupp Steel AG, Duisburg. "Durch eMASS ist es dauerhaft möglich, die Rohstoffkosten zu senken, die Produktionsgeschwindigkeit zu steigern und eine höhere Produktqualität zu liefern. Alles in allem, ein äußerst erfolgreiches Projekt."

Mit der Reduktion von Bandschwingungen werden Sollwerte für die Auflagendicke von Ober- und Unterseite des Bandes besser eingehalten, womit ein bisher notwendiges Überzinken vermieden wird. Eine homogene Oberfläche, deutliche Einsparungen von Zink und ein geringeres Auflagengewicht sind die positiven Folgen. Mit EMG-eMASS kann zusätzlich der Abstand der Abblasdüse zum Band verringert und damit der Abblasdruck reduziert werden. Somit werden nicht nur der Luft- oder Stickstoffverbrauch minimiert, sondern über die verbesserte Abblasqualität die Homogenität der Zinkauflagen weiter verbessert. Die Durchlaufgeschwindigkeit des Bandes und damit der Produktionsdurchsatz bleiben erhalten oder können ohne Qualitätseinbußen sogar erhöht werden.

EMG Erfahrung im Einsatz

Seit der ersten Inbetriebnahme einer eMASS-Anlage im Jahr 2007 wurden bei EMG viele Erfahrungen mit dem System gesammelt - Erkenntnisse die jeder weiteren Installation zugute kommen und die sich auch in der Flexibilität beim Einbau zeigen.

So konnten unter anderem spezielle Anforderungen an die Verfahrbarkeit der einzelnen Aktoren oder Anforderungen an den Aufbau zur Integration in bestehende Düsenträgersysteme erfüllt werden. Konstruktive Spezialanforderungen werden von Anfang an in die Projektplanung mit aufgenommen, um basierend auf dem vorhandenen Erfahrungsschatz die bestmögliche Lösung für den Kunden realisieren zu können.

Zum Beispiel stellte die Installation bei ArcelorMittal Florange, Frankreich, Ende 2008, ganz besondere Anforderungen an eMASS: Hier wurde das System in einer Vorkühler-Konstruktion oberhalb des Zinkpotts mit einer seitlichen Verfahrbarkeit von 25 Metern montiert. Um das eMASS-System aus dem Gerüst um 2,50 Meter zur düsennahen Arbeitsposition hinunter fahren zu können, wurde zusätzlich seitens ArcelorMittal Florange eigens ein Liftsystem entworfen und realisiert. Eine spezifische Lösung für eMASS die durch enge Zusammenarbeit mit dem Kunden in kürzester Zeit erfolgreich umgesetzt werden konnte.

"Mit eMASS bieten wir unseren Kunden eine in vielen Installationen erprobte Lösung zur effizienten Bandstabilisierung in der Feuerverzinkung", so Anno Jordan, Leiter Vertrieb Qualitätssichernde Systeme bei EMG in Wenden. "Mit der Erfahrung von EMG erreichen unsere Kunden eine erhebliche Kostenreduzierung in der Produktion, was zu einem schnellen "Return on Invest" des Investitionsprojektes führt."

Mittlerweile ergänzen weitere Produkte - wie die vollautomatische Abblasdüsenreinigung eWIPE, die Kantenmaskenregelung eBACS und das Messsystem für den tatsächlichen Crossbow, Bandlage und Bandschwingung eSENSE - die eMASS-Familie. Damit bietet EMG ein umfassendes Portfolio zur weiteren Optimierung des Prozesses in der Feuerverzinkung.

EMG Automation GmbH

Die EMG Automation GmbH, eine Gesellschaft der elexis Unternehmensgruppe, gehört durch ihre Technologiekompetenz in den Kernbereichen Regelungssysteme sowie qualitätssichernde Systeme in der Fertigungsautomatisierung zu den führenden Anbietern. Anwendungsbereiche sind schnelllaufende kontinuierliche Produktionsprozesse in der Metall- und insbesondere in der Stahlindustrie. Zum Lieferprogramm gehören neben den qualitätssichernden Systemen auch Bandlaufregelungen. Die EMG unterhält eigene Fertigungsstätten, Vertriebs- und Servicestandorte in Wenden/Deutschland, Oschersleben/Deutschland, Bielefeld/Deutschland, Elmhurst/USA, Belo Horizonte/Brasilien, Osaka/Japan, Baroda/Indien und Peking/China.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.