Emerson Network Power bringt mit den neuen Avocent SwitchView-Modellen SC 680/780 die branchenweit erste 8-Port-KVM-Switch-Serie mit Zertifizierung gemäß NIAP EAL2+ auf den Markt

Neue KVM-Switch-Serie sorgt für erhöhte Sicherheit bei Desktop-Daten und spart Platz in US-Bundesbehörden

(PresseBox) (Huntsville, Alabama, ) Emerson Network Power, ein Unternehmen von Emerson (NYSE: EMR) und ein weltweit führender Anbieter für die Maximierung der Verfügbarkeit, Kapazität und Effizienz kritischer Infrastrukturen, gab heute die Einführung von Avocent SwitchView SC 680 und 780 bekannt. Dabei handelt es sich um die branchenweit erste 8-Port-KVM-Switch-Serie mit Zertifizierung gemäß NIAP (National Information Assurance Partnership) EAL2+ (Evaluation Assurance Level).

Die Modelle Avocent SwitchView SC 680 und 780 ermöglichen den Zugriff auf sichere und unsichere Netzwerke unter vollständiger Separierung vertraulicher Daten. Dadurch ist die Sicherheit vertraulicher Daten jederzeit gewährleistet. Die Switch-Serie wurde speziell entwickelt, um unerwünschten Datenverkehr zwischen den angeschlossenen Rechnern praktisch unmöglich zu machen - ein wichtiger Faktor für Installationen mit höchsten Sicherheitsanforderungen.

"Mit Avocent SwitchView SC 680 und 780 bringen wir erneut eine maßgebliche technologische Neuerung für hochsensible IT-Umgebungen auf den Markt", so Michael Helms, Director of Product Management bei der Avocent-Sparte von Emerson Network Power. "Als branchenweit erste 8-Port-KVM-Switch-Serie mit Zertifizierung gemäß NIAP EAL2+ KVM sind diese Switches eine weitere Innovation von Emerson Network Power im Bereich sichere KVM-Technologie. Der erste Schritt auf diesem Weg war vor zehn Jahren die Erfindung des ersten sicheren Desktop-Switch unter der Marke Cybex."

Vor der Einführung eines nach EAL2+ zertifizierten 8-Port-Switch nutzten einige Unternehmen eine Kombination aus mehreren Switches (z. B. zwei Switches mit jeweils vier Ports, sodass bis zu sieben Ports zur Verfügung standen). Diese war anfällig für Bedienungsfehler. Die neue KVM-Switch-Serie mit den Modellen Avocent SwitchView SC 680 und 780 reduziert die Wahrscheinlichkeit von Anwenderfehlern deutlich und spart Platz.

"Bei einem Integrationsprojekt im US-amerikanischen Verteidigungsministerium konnten wir dank der sicheren KVM-Switches von Avocent SwitchView ein mit NIAP EAL 2+ konformes System erstellen und den Platzbedarf für Switches um etwa die Hälfte reduzieren. Die Installation verlief problemlos. Mit dem Switch erhielten wir Zugriff auf sieben verschiedene Systeme, ohne die Konformität mit dem Standard EAL2+ zu gefährden", berichtet Pat Morgan, President bei FSPS, Inc.

Als 2006 immer mehr Kunden nach USB-Konnektivität fragten, gab es noch keine ausdrücklichen NIAP-Leitlinien dazu. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Kunden und Partnern entschied das Unternehmen, USB-Verbindungen nur für Tastaturen, Mäuse und bei bestimmten Modellen von Smartcard- oder CAC-Lesegeräten zuzulassen. Andere Anbieter setzten auf eine weniger restriktive USB-Handhabung.

Durch WikiLeaks und andere kritische Sicherheitsverletzungen wurde jedoch deutlich, dass herkömmliche USB-Verbindungen ein Sicherheitsproblem darstellen können. In der Folge befasste sich NIAP erneut mit diesem Thema. Im September 2010 wurde ein neues Sicherheitsprofil veröffentlicht, das nur noch Tastaturen und Mäuse als USB-Geräte zuließ.

Die KVM-Switch-Serie mit Avocent SwitchView SC 680 und 780 bietet mehrere physische Sicherheitsebenen und kontrollierte USB-Konnektivität. Anwender können bis zu acht Workstations mit unterschiedlicher Sicherheitsklassifizierung über nur eine Tastatur, einen Monitor und eine Maus steuern, ohne die Sicherheit im Netzwerk zu gefährden. Bei einigen Switches können Anwender das Sicherheitsprofil möglicherweise außer Kraft setzen. Emerson Network Power entschied sich hingegen für die konsequente Umsetzung des neuen Profils.

Weitere Informationen zu den sicheren Avocent KVM-Switches von Emerson Network Power finden Sie auf der Website des Unternehmens: www.EmersonNetworkPower.eu

Über Emerson

Emerson (NYSE: EMR) mit Hauptsitz in St. Louis, Missouri (USA), ist ein weltweit agierender Konzern, der Technologie und Ingenieursleistung zu innovativen Lösungen für Industrie-, Geschäfts- und Privatkunden verbindet. Mit den fünf Geschäftsbereichen Network Power, Process Management, Industrial Automation, Climate Technologies sowie Tools und Storage Solutions erwirtschaftete Emerson im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 24,2 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter www.Emerson.com.

Emerson Network Power GmbH

Emerson Network Power, ein Unternehmensbereich von Emerson (NYSE:EMR), bietet Software, Hardware und Services zur Maximierung von Verfügbarkeit, Kapazität und Effizienz in Rechenzentren, Gesundheitseinrichtungen und Industrieanlagen. Als ein führender und verlässlicher Anbieter intelligenter Infrastrukturtechnologien liefert Emerson Network Power hoch moderne Lösungen für das Data Center Infrastructure Management. Diese schließen die Lücke zwischen IT und Facility Management und sorgen unabhängig vom Kapazitätsbedarf für Effizienz und außerordentliche Verfügbarkeit. Die Lösungen werden weltweit durch lokale Emerson Network Power Service-Techniker unterstützt. Weitere Informationen über die Produkte und Services von Emerson Network Power sind im Internet erhältlich unter www.EmersonNetworkPower.eu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.