Unified-Storage-Produkte von EMC für einfachere und effizientere virtuelle Umgebungen

50 Prozent weniger Speicherbedarf / Verdopplung der Anwendungsleistung

(PresseBox) (Schwalbach, ) Für den Aufbau von Private Clouds benötigen Unternehmen eine einfache und effiziente Speicherinfrastruktur. Mit der Verfügbarkeit neuer Unified-Storage-Funktionen für die Midrange-Systeme EMC CLARiiON und EMC Celerra erfüllt EMC diese Anforderungen. Einfachheit beginnt mit einer leichteren Verwaltung: Die neue Management Software EMC Unisphere hilft Speicheradministratoren, Standardaufgaben mit 90 Prozent weniger Mausklicks zu erledigen. VMware-Administratoren profitieren von der Integration von Unisphere mit VMware vCenter. Unified Storage von EMC ist standardmäßig mit VMware vSphere und VMware vStorage API zur Speicherintegration integriert, was das Management virtueller Umgebungen weiter vereinfacht.

Unified Storage sorgt außerdem für mehr Effizienz im Speicherumfeld. Das neue Kompressionsverfahren Block Data Compression halbiert den Kapazitätsbedarf. Die Leistungsoptimierung mit FAST (Fully Automated Storage Tiering) Cache verdoppelt die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Anwendungen vollautomatisch. Außerdem verdoppeln die Storage Gateways Celerra VG2 und VG8 die Performance von EMC Celerra-Systemen und liefern branchenweit die erste Midrange-Plattform mit 64 Bit Intel Xeon 5600-Prozessoren. Die für das vierte Quartal 2010 angekündigte FCoE-Unterstützung (Fibre Channel over Ethernet) für EMC CLARiiON und EMC Celerra reduziert darüber hinaus die Infrastrukturkosten.

Unified Storage im Test

Umfangreiche Tests der neuen Technologien durch die Enterprise Storage Group (ESG) und Kunden von EMC bestätigen die einfache Verwaltung und den Effizienzgewinn. "Tests von Unisphere und vCenter-Plugins im ESG Lab haben gezeigt, dass EMCs intuitive Management-Konsolen die Speicherverwaltung in virtualisierten Rechenzentren zentralisieren und vereinfachen. EMC liefert inzwischen alle Werkzeuge, die Kunden für den Betrieb einer Private Cloud brauchen", erklärt Brian Garrett, Vice President ESG Lab, Enterprise Storage Group. Die Testergebnisse im Einzelnen:

- 80 Prozent weniger Zeitaufwand für die automatische Lastverteilung für SQL- und OLTP-Systeme
- 90 Prozent weniger Mausklicks für Standardaufgaben
- Speicherzuteilung von vCenter-Server mit zwei Klicks
- Entlastung von VMware-Servern durch zehnmal weniger I/O für Standardaufgaben, Verzehnfachung der Virtuellen Maschinen (VMs) pro Datenspeicher, zehnmal schnellere Einrichtung von VMs, Clones, Snapshots und vMotion-Migrationen

Die FAST-Technologie optimiert automatisch den Einsatz hochleistungsfähiger und preisgünstiger SATA- und SSD-Festplatten und liefert folgende Testergebnisse bei der Speichereffizienz:

- doppelte Performance für Oracle und MS SQL Server
- 80 Prozent schnellere Antwortzeit bei VMware View
- Halbierung des Speicherbedarfs wenig aktiver Daten
- Senkung der Betriebskosten um bis zu 30 Prozent

EMC Deutschland GmbH

Die EMC Corporation (NYSE: EMC) mit Hauptsitz in Hopkinton, Massachusetts (USA), ist der weltweit führende Entwickler und Anbieter von Technologien und Lösungen für Informationsinfrastrukturen. Unternehmen können auf dieser Basis mit Hilfe eines effizienten Datenmanagements den maximalen Nutzen aus ihren Informationen ziehen (www.emc2.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.